5:1 – HIAG-Elf schlägt Aufsteiger SV Arnsberg 09 deutlich

Die 1. Mannschaft des TuS Bruchhausen hat den achten Saisonsieg eingefahren. Im Auswärtsspiel gewann die TuS-Elf mit 5:1 (1:0) gegen den SV Arnsberg 09 im Eichholz. Damit rückt der TuS Bruchhausen mit nun schon 24 Punkten auf den dritten Platz vor.

Kai Oberreuther gelingt Dreierpack im Eichholz

Daniel Dembinski vertrat TuS-Keeper Marvin Tuschmann im Kasten des TuS 02.

Daniel Dembinski vertrat TuS-Keeper Marvin Tuschmann im Kasten des TuS 02.

Im Auswärtsspiel beim A-Liga Aufsteiger SV Arnsberg 09 legte die Mannschaft des TuS Bruchhausen einen perfekten Start hin. Nach einem langen Einwurf von Dennis Hakenesch konnte TuS-Stürmer Kai Oberreuther (8.) den Ball zum 1:0 einschieben. Anschließend erspielte sich der TuS Bruchhausen einige weitere Torchancen. Die beste Möglichkeit hatte Christian Rodrigues Gomes der im Eins-gegen-eins mit dem 09-Schlussmann scheiterte. Auf der Gegenseite strahlte Torhüter Daniel Dembinski, der nach seiner Rückkehr sein ein Pflichtspieldebüt im TuS-Trikot feierte, Sicherheit aus und machte seine Sache gut.

Kai Oberreuther trifft im Eichholz dreifach.

Kai Oberreuther trifft im Eichholz dreifach.

Zum Ende der ersten Halbzeit rückte dann der Schiedsrichter in den Mittelpunkt. Zunächst verweigerte er dem TuS 02 nachdem der Keeper des SV Arnsberg TuS-Spieler Rainer Müller von den Beinen holte einen Foulelfmeter. Später ließ er einen Arnsberger Spieler der Dennis Pérez Gomes gegen den Hals getreten hatte mit gelb davonkommen und sorgte damit bei allen Zuschauer für großes Unverständnis. Dennis Pérez Gomes konnte nach kurzer Atemnot und einer Behandlungspause dennoch weiterspielen. Trotz der Überlegenheit ging es mit dem Spielstand von 1:0 in Halbzeitpause.

Zehn TuS-Tore in zwei Spielen

Nach Marvin Weber´s Querpass auf Kai Oberreuther entschied der Schiedsrichter auf Abseits.

Nach Marvin Weber´s Querpass auf Kai Oberreuther entschied der Schiedsrichter auf Abseits.

Nach dem Seitenwechsel zog der TuS Bruchhausen das Tempo wieder an. Nach einem Eckball konnte erneut Kai Oberreuther (58.) zum 2:0 einköpfen. Im direkten Gegenzug überraschte der SV Arnsberg 09 die Abwehrreihe des TuS Bruchhausen, so konnte 09-Stürmer Felix Neumeister (59.) mit einem Lupfer über den Torhüter auf 1:2 verkürzen. Anschließend leistete sich die TuS-Elf jedoch keinen Wackler mehr. Nach einem Torschuss von Spielmacher Rainer Müller gelangte der Abpraller des Torwarts zu Kai Oberreuhter (73.) der nur noch einschieben brachte und damit seinen Dreierpack perfekt machte. Nur 60 Sekunden später wackelte das Tornetz erneut. Nach einem Querpass von Marvin Weber auf Kai Oberreuther  entschied Unparteiische unverständlicher Weise auf Abseits. Dabei waren sogar noch ein Feldspieler und der Totwart des Gegners direkt vor dem Ball, zudem spielte Weber den Querpass leicht nach hinten. Durch die Entscheidungenen des Schiedsrichters ließ sich die Mannschaft des TuS 02 nicht aus der Ruhe bringen.

Bruchhausen feiert einen deutlichen Auswärtssieg in Arnsberg.

Bruchhausen feiert einen deutlichen Auswärtssieg in Arnsberg.

Gut 70 Minuten waren gespielte als Dennis Pérez Gomes (70.) einen Querpass durch den Arnsberger Strafraum zum zwischenzeitlichen 4:1 verwertete. Den Schlusspunkt der Partie setzte Linksfuß Dirk Mikolajczak (87.) mit einem direkt verwandelten Freist0ß aus 25 Metern Torentfernung. Ein Traumschuss der ein würdiges Ende der eindeutigen Partie setzte. Das Tor zum 5:1-Endstand war zugleich das zehnte Tor in den letzten zwei Spielen. Insgesamt schoss die TuS-Elf nun 26 Tore in 11 Spielen.

Ausblick: Derby gegen Müschede im Sportpark An der Hiag

Nach dem 5:1-Auswärtssieg im Eichholz klettert die Hiag-Elf mit nun 24 Punkten auf dem Konto auf den dritten Tabellenplatz. Der Rückstand auf den Tabellenzweiten aus Küntrop beträgt nur zwei Punkte, zudem hat der SSV Küntrop bereits ein Spiel mehr absolviert. In der nächsten Woche steht das Derby gegen den TuS Müschede auf dem Programm.

Aufstellung: Dembinski – Knaup, Fischer, Hakenesch (Kurt) – Mikolajczak, Weber (Renk), Pérez Gomes, Hoffmann – Müller (Feininger) – Oberreuhter, Rodrigues Gomes

Tore: 0:1 (8.) Oberreuther, 0:2 (58.) Oberreuther, 1:2 (59.) Neumeister, 1:3 (67.) Oberreuther, 1:4 (70.) Pérez Gomes, 1:5 (87.) Mikolajczak