Alt Herren ziehen ins Kreisfinale ein

Die Alten Herren des TuS Bruchhausen sind in die Endrunde der Ü40 Hallenkreismeisterchaft des Fußballkreis Arnsberg eingezogen. Der Titelverteidiger bleibt somit im Rennen um den Ü40 Titel. In der Abschlusstabelle belegte das Team welches von Robin Levermann gecoacht wurde den 2. Tabellenplatz hinter dem TuS Müschede. Bester Torschütze des TuS Bruchhausen war am Ende Freddy Quebbemann mit zehn Toren, auffällig auch Defensivspezialist Roman Dembinski gelangen sogar fünf Treffer.

Das erste Spiel gewann die Mannschaft von der Hiag mit 6:1 gegen den Vorjahresfinalisten SSV Allendorf. Nach dem 0:1 Rückstand erzielten Freddy Quebbemann (3), Roman Dembinski (2) und Bernd Lossjew die Tore. Partie Nummer zwei gewann Bruchhausen mit 5:2 gegen die SG Arnsberg/Gierskämpen. Die Tore schossen Robert Dickner, Dieter Schüssler, Roman Dembinski, Freddy Quebbemann (2).

Im dritten Spiel gegen Korriku Sundern kam es dann zu einer Minuten langen Unterbrechung. Nur wenige Sekunden waren gespielt als TuS Torwart Peter Sölken am Boden unabsichtlich vom Gegenspieler am Kopf getroffen wurde. Er musste im Krankenhaus genäht werden, war aber schon wenig später wieder auf den Beinen. Für ihn ging Feldspieler Helmut Stodt ins Tor des TuS 02. Am Ende gewann Bruchhausen das Spiel gegen Korriku Sundern mit 6:3. Doch wäre die Schwächung des Teams durch den Torwartwechsel nicht genug, so musste Spielmacher Robert Dickner das Turnier planmäßig verlassen um die Tischtennisabteilung ebenfalls zu einem Sieg zu führen. Nach dem Sieg gegen Korriku Sundern war der TuS 02 allerdings schon sicher für die Endrunde qualifiziert.

Doch die insgesamt zwei wichtigen Spieler weniger, führten dann zur Niederlage gegen den TuS Müschede. Hinzu kam das bei der 3:6 Niederlage Helmut Stodt als Torwart noch einen Foul-Neunmeter verschoss. Die TuS Tore fielen durch Freddy Quebbemann (2) und Bernd Lossjew. Das letzte Gruppenspiel gewann Bruchhausen gegen Hellefeld dann noch knapp mit 3:2. Für Helmut Stodt stand Bernd Lossjew jetzt im Tor. Stodt schaffte es sogar in Unterzahl nach zwei Minutenstrafe ein Tor zu erzielen. Die anderen beiden Tore  schoss Roman Dembinski.

Für die Ü40 Mannschaft geht es erst am 22.02.2014 im Turnier weiter. Dann findet die Endrunde der Kreismeisterschaft mit acht Teams in Balve statt.