Damen nach 5:2-Erfolg jetzt schon Vierter

Die Damenmannschaft des TuS Bruchhausen schwimmt in der Rückrunde weiter auf der Erfolgswelle. Im direkten Duell um Platz vier gewann das TuS-Team gegen den SG Stockum/Allendorf/Amecke mit 5:2 (2:0) im Sportpark An der Hiag.

TuS-Damen bis Mittwoch in der Rückrundentabelle auf Platz 1

13173262_1106400076067679_5710256386671721263_o

Britta Dransfeld trifft zum 1:0 für den TuS Bruchhausen.

Die TuS-Damen feierten am Sonntag gegen die SG Stockum/Allendorf/Amecke den sechsten Rückrundensieg im sechsten Rückrundenspiel. Und stehen damit in der Tabelle der Rückserie derzeit auf dem ersten Platz. Nur die Mannschaft des TuS Vosswinkel könnte am Mittwoch noch punktgleich ziehen und sich aufgrund der Tordifferenz diesen inoffiziellen ersten Tabellenplatz zurückholen.

Die Gäste aus Stockum halften bei zwei Eigentoren kräftig mit.

Die Gäste aus Stockum halften bei zwei Eigentoren kräftig mit.

Im Spiel gegen die Spielgemeinschaft aus Stockum/Allendorf/Amecke erwischte die TuS-Elf wieder einmal ein Auftakt nach Maß. Bereits in der Anfangsviertelstunde konnte Torjägerin Britta Dransfeld die TuS-Damen mit einem Heber aus spitzem Winkel mit 1:0 in Führung schießen (12.). Anschließend ließen die Bruchhauser noch gute Chancen liegen und verpassten eine frühe Vorentscheidung. Nach einer halben Stunde belohnte sich die Elf von Trainer Ingo Renk dann für ihr gutes Spiel und erhöhte auf 2:0. TuS-Stürmerin Denise Risse schoss ihre Gegenspielerin Carina Neise so an, dass diese den Ball nur noch unglücklich ins eigene Tore klären konnte (28.).

Bruchhausen erzwingt gleich zwei Eigentore der Gäste

Bruchhausen erspielte sich im sechsten Rückrundenspiel einige Chancen.

Bruchhausen erspielte sich im sechsten Rückrundenspiel einige Chancen.

Nach dem Seitenwechsel blieb die TuS-Elf das bessere Team musste allerdings früh den Anschlusstreffer hinnehmen. Gästespielerin Carolin Henze verkürzte für die Spielgemeinschaft auf 1:2 (48.). Die Mannschaft des TuS Bruchhausen reagierte allerdings nur wenig geschockt und stellte durch eine abgefälschte aber direkt verwandelte Ecke von Celine Weber den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Wieder war es ein Eigentor von SG-Spielerin Carina Neise die mit viel Pech einen rabenschwarzen Tag erlebte (57.). Anschließend erhöhte TuS-Torjägerin Larissa Vollmer auf 4:1 und sorgte damit für die Vorentscheidung (63.). Daran ändert auch der zweite Treffer der Gäste nichts mehr. Anna Hellweg verkürzte in der Schlussphase nochmal auf 2:4 (82.). Den Schlusspunkt der Partie setzte dann wieder der TuS Bruchhausen. Mittelfeldspielerin Celine Weber traf mit dem Schlusspfiff ins Tor der Gäste und machte damit den 5:2-Heimsieg an der Hiag perfekt (90.).

Torschützinnen Larissa Vollmer und Celine Weber freuen sich über den Heimsieg.

Torschützinnen Larissa Vollmer und Celine Weber freuen sich über den Heimsieg.

Nach dem sechsten Sieg in Folge klettern die TuS-Damen bereits auf Platz vier und haben nun sogar drei Punkte Vorsprung auf den ersten Konkurrenten. Der Rückstand auf den dritten Tabellenplatz beträgt nun fünf Punkte. Ausgerechnet nun kommt es am kommenden Freitag zum Duell mit der fünf Punkte entfernten TuRa Freienohl im Sportpark An der Hiag. Sollte der Renk-Elf hier ein Überraschungssieg gelingen wäre für die TuS-Damen in der Gründungssaison sogar eine Top-Dreiplatzierung theoretisch möglich.

 

Aufstellung: Tillmann – Müller, Schulte-Hobein, Willeke – Taubitz(Brose), Weber, Vollmer, Dransfeld, Zaun(Hoffmann) – Hübert, Risse(Hosfeld)

Tore: 1:0(12.) Dransfeld, 2:0/3:1(28./57.) Eigentor Neise, 2:1(48.)Henze, 4:1(63.)Vollmer, 4:2(82.)Hellweg, 5:2(90.)Weber