TuS 02 unterliegt Küntrop auswärts mit 1:2

Der TuS Bruchhausen hat nach der Serie von 4 Siegen in Folge in Küntrop eine 2:1-Niederlage kassiert. Dabei konnte das TuS Team in der 2. Halbzeit nicht an die bessere Leistung des 1. Durchgang anknüpfen.

Kai Oberreuther trifft per Kopfball

Zwar legte der TuS 02 einen Blitzstart hin, doch am Ende jubelten die Gastgeber.

Zwar legte der TuS 02 einen Blitzstart hin, doch am Ende jubelten die Gastgeber.

Die Vorzeichen hätten bereits vor dem Spiel in Küntrop besser sein können. So fielen Stammtorwart Marvin Tuschmann, Mittelfeldspieler Stephen Hoffmann und Defensivspezialist Mario Westhoff verletzungsbedingt aus, zudem fehlten Rainer Müller, Andre Knaup und Kevin Norek urlaubsbedingt. Zusammen mit den drei Langzeitverletzten waren dies schon wieder insgesamt neun Ausfälle. Im Spiel gegen den SSV Küntrop legte die TuS-Elf jedoch gleich einen Blitzstart hin. Bereits in den ersten Spielminuten verzeichnete die Quebbemann zwei gute Möglichkeiten, eine davon endete mit einem Eckball. Der Eckstoß landete anschließend punktgenau auf dem Kopf vom TuS-Stürmer Kai Oberreuther (5.), der das Leder mustergültig im Tor zum 1:0 einnickte. Nach dem Wiederanstoß kam der SSV Küntrop auf der Gegenseite nach einem langen Ball ebenfalls zur ersten Ecke im Spiel. Der direkte Eckball wurde zunächst abgewehrt, jedoch holte sich der SSV den Ball zurück und schoss durch Kevin De Wall (7.) den Ball zum 1:1 ins kurze Eck.

Der SSV Küntrop gleicht zum 1:1 aus.

Der SSV Küntrop gleicht zum 1:1 aus.

Nach dem Ausgleich war der TuS Bruchhausen das bessere Team und spielte sich immer wieder durch schnelle Angriffe an den Strafraum der Gastgeber. Irgendwann wurde es dem SSV zu bunt. Ein SSV-Spieler senste TuS-Spieler Marcel Linke von hinten um, traf danach jedoch irgendwie den Ball. Nun war nur noch die Frage ob die Aktion mit Rot oder durch die Ballberührung mit Dunkelgelb bestraft würde, doch der Unparteiische ließ zum kompletten Unverständnis die Karten komplett stecken. Am Wochenende hatte ein gleiches Foul in der obersten deutschen Spielklasse zu einer roten Karte und im anderen Spiel zu gelb sowie einer schweren Verletzung geführt. Marcel Linke musste später in der Halbzeit verletzt vom Feld. Mitten in der Druckphase des TuS 02, dem einige feine Kombinationen gelangen, kam der SSV Küntrop überraschend zur Führung. Nach einem missglückten Abwehrversuch der TuS-Defensive nutzte erneut Kevin De Wall (31.) die Möglichkeit und traf zum 2:1 für den SSV. Der Spielverlauf war zur Halbzeit auf dem Kopf gestellt.

Einbruch erfolgt in der 2. Halbzeit

Marcel Linke musste in der Pause verletzungsbedingt draußen bleiben

Marcel Linke musste in der Pause verletzungsbedingt draußen bleiben

Im zweiten Durchgang ging beim TuS 02 nach der guten ersten Hälfte dann plötzlich nicht mehr viel zusammen. Der TuS kam wie ausgewechselt aus der Kabine und schaffte es anschließend über 45 Minuten nur eineinhalb gute Chancen heraus zu spielen. Auf der Gegenseite hatte der SSV Küntrop gleich mehrmals die Möglichkeit das Spiel endgültig zu entscheiden. In der zweiten Halbzeit verdienten sich die Gastgeber die Führung und schlussendlich auch den Sieg. Bis zum Spielende sollten keine Tore mehr fallen und so blieb es bei 2:1 für den SSV Küntrop.

Nach sechs Siegen und drei Niederlage steht der TuS Bruchhausen immer noch weit oben in der Tabelle auf dem fünften Platz. Der Vorsprung auf Rang sechs konnte in Küntrop zwar nicht ausgebaut werden, beträgt aber immer noch vier Punkte. Am nächsten Sonntag könnte der TuS Bruchhausen wieder einen Platz gut machen, dann trifft die TuS-Elf im Sportpark An der Hiag auf den Tabellenvierten SV Affeln.

Aufstellung: Niemand – Ballauf, Fischer, Jochheim (Mikolajczak), Hakenesch – Neuhaus (Pérez Gomes), Weber – Rodrigues Gomes, Linke (Angenendt), Kurt – Oberreuther

Tore: 0:1 (5.) Oberreuther, 1:1 (8.) De Wall, 1:2 (31.) De Wall