Absturz bedeutet gleichzeitig Neuanfang

Die Fußballabteilung hat die Weichen für die Saison 2019/2020 gestellt. Aufgrund der Personalentwicklung in der 1. Mannschaft des TuS 02 hat sich die sportliche Leitung dazu entschieden, in der kommenden Saison nur noch mit einer Mannschaft an den Start zu gehen.

Neue Liga – Neuer Trainer

Die neuformierte 1. Mannschaft wird dann in der kommenden Saison in der Kreisliga B an den Start gehen. Diesen Entschluss teilten der Sportliche Leiter Stephen Hoffmann und Abteilungsleiter Giuliano Schulte am Dienstag allen Beteiligten mit. Aufgrund der vielen Abgänge, die die Erste zu verzeichnet hat, mussten die Verantwortlichen handeln.

Frank Pribel dazu:

“Der Fußballabteilungsleitung blieb aufgrund der prekären Personalsituation für die neue Saison keine andere Wahl. Die Zusammenlegung ist ein konsequenter Schnitt, welcher für alle Seiten neue Chancen bietet. Wir waren sofort einer Meinung, dass eine Weiterführung meiner Trainertätigkeit über die laufende Saison hinaus nicht in Frage kommt. Ich gebe weiterhin alles dafür, dass wir diese Saison mit einem ordentlichen Ergebnis abschliessen werden.“

Neue Mannschaft – Neuer Trainer: Benedikt Brune

Der Trainerposten wird ab der kommenden Saison von Bennedikt Brune übernommen. Der jetzige Trainer der Reserve übernimmt das Amt von Frank Pribel.

Giuliano Schulte:

„Um den Gerüchten ein Ende zu setzen und um allen Beteiligten Transparenz zu verschaffen, haben wir entschieden, das auch schnellstmöglich zu kommunizieren. Das Gespräch mit Frank verlief sehr harmonisch. Wir haben uns ausgetauscht und sind zum Entschluss gekommen, zukünftig den Weg mit Benny zu gehen. An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich betonen, dass uns diese Entscheidung persönlich sehr leid tut. Frank, in Verbindung mit Co Trainer Fabian Fischer, hat sich seit Amtsantritt um das Wohle der Mannschaft gekümmert und war außerordentlich bemüht alles dafür zu tun, das Ruder noch rumzureißen. Sein Vereinsdenken verdient größten Respekt. Er hat stehts seine persönlichen Ansprüche hinter die des Vereins gestellt. Auch wenn diese Entwicklung nicht wünschenswert ist, lassen wir eine Schwarzmalerei nicht zu. Wir haben jetzt die Möglichkeit etwas Neues aufzubauen, eine neue Ära zu prägen. Mit dieser Motivation werden wir die nächsten Jahre angehen.“

Stephen Hoffmann ergänzt:

„Wir haben nun Klarheit für die kommende Saison. Auf den ersten Blick ist das ein Schritt zurück. Aber wir gehen diesen bewusst, um hier an der HIAG ein neues Team zu formen. Es bietet sich jetzt die Chance, aus der Zusammenführung der beiden Mannschaften eine neue Einheit zu bilden. Ich nehme jetzt die 1. Mannschaft in die Pflicht, welche die Verantwortung gegenüber dem Verein und den Zuschauern hat, in den verbleibenden Spielen alles dafür zu tun, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Ab sofort gilt es für beiden Senioren-Mannschaften, sich wieder voll auf den Fußball zu konzentrieren“.