Alte Herren siegen sich ins Pokal-Halbfinale

Die Alten Herren stehen im Halbfinale des Krombacher Feldpokals. Im Viertelfinale wurde nach zwei kampflosen Siegen endlich Fußball gespielt. Gegen den SC Neheim setzte sich die Ü32 Mannschaft des TuS Bruchhausen mit 1:0 durch.

Daniel Arens trifft zum 1:0 gegen den SC Neheim

Daniel Arens trifft zum 1:0 gegen den SC Neheim

Das Spiel gegen die Alten Herren des Landesligisten begann mit einer guten Phase des TuS Bruchhausen. Die Ü32-Mannschaft des TuS konnte das Spiel zunächst kontrollieren, blieb aber ohne gefährlichen Torabschluss. Nach fast einer halben Stunde war es dann soweit, Robin Levermann konnte einen diagonalpass über 40 Meter centimeter genau auf Stürmer Heiko Bode spielen und dieser mit Ball in den Strafraum des SC eindringen. Den Anschließenden Querpass von Heiko Bode, konnte Sturmpartner Daniel Arens dann fast ungehindert zur 1:0-Führung im Tor unterbringen (28.).

Kurz vor dem Seitenwechsel hatte der TuS 02 die große Chance auf den zweiten Treffer. Auf der linken Seite hatte sich Heiko Bode wieder durchgesetzt, doch diesmal konnte sein Querpass auf Arens in letzter Sekunde abgefangen werden.

Die TuS-Anhänger hatten sichtlich Spaß an der Partie.

Die TuS-Anhänger hatten sichtlich Spaß an der Partie.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste aus Neheim besser und der TuS Bruchhausen beschränkte weitgehendst drauf den knappen Vorsprung zu verteidigen. Die beste Konterchance des TuS Bruchhausen ließ Christian Hübert in der 75. Minute unglücklich liegen. Auch der SC Neheim fand über die komplette Spielzeit, kein Durchkommen gegen den die TuS Abwehr und so blieb es auch nach fünf Minuten Nachspielzeit beim 1:0.

Damit stehen die Alten Herren des TuS Bruchhausen im Halbfinale des Krombacher Feldpokals. Im Halbfinale trifft der TuS 02 den TuS Müschede. Das Halbfinale findet dann am Montag, 04. Mai im Sportpark An der Hiag statt.

Aufstellung: Sölken – Müller, Renk, Lichte, Stodt, Kirchner, Levermann, Andres, Bode, Hübert, Arens (Mattern, Geue, Schulte)
Tore: 1:0 Daniel Arens (28.)