Bruchhausen feiert fünf Tore-Sieg an der Hiag

Der TuS Bruchhausen feiert den zweiten Heimsieg nach der Winterpause. Im Topspiel gegen den SV Herdringen ging die Elf von Trainer Freddy Quebbemann mit 5:3 als Sieger vom Platz. Damit festigt der TuS 02 den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga A.

Nach 11 Minuten war die Partie für Stephen Hoffmann beendet

Nach 11 Minuten war die Partie für Stephen Hoffmann beendet

Kurz vor der Partie erreichte die Mannschaft von Trainer Freddy Quebbemann die erste negative Nachricht des Tages. TuS-Verteidiger Christopher Hahne musste verletzungsbedingt noch vor der Partie aus der Startelf gestrichen werden. In der 11. Minute des Spiels musste zu allem Überfluss noch Co-Trainer Stephen Hoffmann nach einem Zweikampf verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Entsprechend nervös präsentierte sich der TuS 02 in der Anfangsphase der Partie. Die Gäste aus Herdringen fanden zunächst besser ins Spiel. Die ersten Möglichkeiten erspielte sich dann jedoch die Elf von der Hiag. Auch das erste Tor des Spiels erzielten die Hausherren. TuS-Stürmer Tim Ballauf kam im Strafraum der Gäste an den Ball, drehte sich um die eigene Achse und schoss das Leder aus zwölf Metern unhaltbar ins Tor zum 1:0 (25.). Sichtlich geschockt reagierten die Gäste aus Herdringen und kassierten nur drei Minuten später den zweiten Gegentreffer. Die entscheidende Flanke landete perfekt auf dem Kopf von Stürmer Mehmet Kurt, der zum 2:0 einköpfen konnte (28.). Die zwei Tore Führung nach dem Spielverlauf zu diesem Zeitpunkt um ein Tor zu hoch, denn auch die Gäste aus Herdringen spielten schnell in die Spitze.

Dennis Perez Gomes (l.) und Mehmet Kurt in Feierlaune

Dennis Perez Gomes (l.) und Mehmet Kurt in Feierlaune

Zum Ende der ersten Halbzeit wurde der SV Herdringen immer besser und kam nicht zu Unrecht zum Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß kurz hinter der Mittellinie konnte SV-Spieler Vincenzo Rossi zum 1:2 einköpfen (36.). Der Ball kugelte vom Innenpfosten noch ins Tor des TuS 02. Zuvor hatte der TuS Bruchhausen jedoch die große Chance aufs 3:0, die Volleyabnahme von Marcel Linke knallte nach einer TuS-Ecke nur ans Aluminium. Es war insgesamt keine gute erste Halbzeit vom TuS Bruchhausen, dennoch ging es für die Hiag-Elf mit einer Führung in die Pause.

Der zweite Durchgang blieb hektisch. Der SV Herdringen kam zunächst besser aus der Kabine musste mit zunehmender Spielzeit aber Federn lassen. Nicht ganz eine Stunde war gespielt als TuS-Spieler Marcel Linke das 3:1 erzielte und den alten zwei Tore-Abstand wieder herstellte (58.). Nun versuchte der TuS 02 die Führung zu verwalten, das ging jedoch deutlich schief. Innerhalb von sieben Minuten konnte der SV Herdringen das Spiel ausgleichen. Zunächst traf Torjäger Marcel Kern zum Anschluss (70.), anschließend machte erneut Vincenzo Rossi das Tor zum 3:3 Ausgleich.

Trainer Freddy Quebbemann freut sich über den Heimsieg

Trainer Freddy Quebbemann freut sich über den Heimsieg

Bruchhausen blieb trotz des überraschenden Ausgleichs an diesem Tag gelassen und verließ sich ganz auf die glänzend aufgelegte Sturmreihe. Nur zwei Minuten nach dem Ausgleichstreffer konnte Marcel Linke den SV-Keeper überwinden doch der Ball gelangte nur bis zur vor die Torlinie. Die Restarbeit erledigte dann der mitgelaufene Dennis Pérez Gomes und schoss zum umjubelten 4:3 ein (79.). Den Schlusspunkt für den TuS Bruchhausen setzte dann der eingewechselte Kai Oberreuther, der TuS-Torjäger traf per Kopfball zum 5:3 Endstand. Damit war der Sack in dieser Begegnung endgültig zu.

Kai Oberreuther trifft zum 5:3 Endstand

Kai Oberreuther trifft zum 5:3 Endstand

Nach dem Sieg im Verfolgerduell gegen den SV Herdringen baut der TuS Bruchhausen den Vorsprung auf den vierten und fünften Platz auf nun sechs Punkte aus. Es war der erste Sieg in einem Topspiel in dieser Saison. In der kommenden Woche spielt der TuS 02 erneut im Sportpark An der Hiag. Gegner ist dann Aufsteiger SV Bachum/Bergheim.

 


Aufstellung:
Lüneburg – Knaup, Walter, Hakenesch – Linke, Schacht, Müller, Hoffmann (11. Winkelmann / 45. Oberreuhter) – Pérez Gomes – Kurt, Ballauf (82. Röttger)

Tore: 1:0 Tim Ballauf (25.), 2:0 Mehmet Kurt (28.), 2:1 Vincenzo Rossi (36.), 3:1 Marcel Linke (58.), 3:2 Marcel Kern (70.), 3:3 Vincenzo Rossi (77.), 4:3 Dennis Perez Gomes (79.), 5:3 Kai Oberreuther (83.)