Bruchhausen findet gegen Müschede nicht ins Spiel

Die 1. Mannschaft des TuS Bruchhausen hat das Heimspiel gegen den TuS Müschede mit 0:3 (0:1) verloren. Gegen hart spielende Gäste hatte der TuS 02 über weite Strecken Probleme damit klare Torchancen heraus zu spielen. Damit steht nach der zweiten Niederlage aus den letzten acht Spielen Platz vier zu Buche.

Bruchhausen fehlten die klare Torchancen

Daniel Dembinski vertrat den noch angeschlagenen Marvin Tuschmann im Tor.

Daniel Dembinski vertrat den noch angeschlagenen Marvin Tuschmann im Tor.

Im Spiel gegen den TuS Müschede plante Trainer Freddy Quebbemann erstmals seit Jahren in zwei aufeinanderfolgenden Spielen mit exakt der gleichen Startelf ins Rennen zu gehen. Doch die erste Hiobsbotschaft folgte noch in der Aufwärmphase. TuS-Mittelfeldspieler Dennis Pérez Gomes konnte auf Grund seiner Fußverletzung die er sich gegen den SV Arnsberg 09 zuzog nicht spielen. So musst die Startelf einmal mehr geändert werden. Anschließend fand der TuS Bruchhausen eigentlich gut ins Spiel, spielte Feldüberlegen jedoch ohne große Torchancen. Auf der Gegenseite blieb der TuS Müschede ebenfalls harmlos.

Nach einem überharten Foulspiel musste Christian Rodrgues Gomes verletzt vom Feld.

Nach einem überharten Foulspiel musste Christian Rodrgues Gomes verletzt vom Feld.

In der 23. Minute folgte ein erster guter Angriff der Gäste, der jedoch zur ersten Eckstoß im Spiel geklärt werden konnte. Nach der kurz gespielten Ecke gelang es Gäste-Spieler Rico Buse (23.) denn Ball aus spitzen Winkel per Sonntagsschuss im Tor unter zu bringen. Die Führung der Gäste aus heiterem Himmel. Im weiteren Verlauf sollte sich bis zur Pause auf beiden Seiten nicht mehr viel tun. Mit dem Halbzeitpfiff stand nach einer ersten Halbzeit ohne Highlights, die eigentlich kein Tor verdiente eine durchaus glückliche Führung der Gäste zu Buche.

Schiedsrichter aus dem Kreis Soest erst entschlusslos dann auf dem Irrweg

Das Tor des TuS Müschede war an diesem Sonntag vernagelt.

Das Tor des TuS Müschede war an diesem Sonntag vernagelt.

Nach dem Seitenwechsel bäumte sich der TuS Bruchhausen gegen die Führung der Gäste aus Müschede auf. Die aufkeimende Druckphase des TuS 02 nutzen die in Führung liegende Gäste jedoch für den spielentscheidenden Konter. Nach einem langen Ball über linke Seite gelang es dem Julian Klaus (51.) eine mustergültige Hereingabe zum 2:0 zu verwerten. Trotz des zwei Tore-Rückstand versuchte der TuS 02 nochmal in die Partie zu finden. Der TuS Müschede wehrte sich mit zahlreichen taktischen Foulspielen. Höhepunkt der härter werdenden Gangart war ein brutales Foulspiel an TuS-Mittelfeldspieler Christian Rodrigues Gomes, der kurze Zeit später verletzt vom Feld musste. Der Unparteiische hatte es bereits in der 1. Halbzeit verpasst die vielen Foulspiele der Gäste zu unterbinden. Unverständlicher Weise gab für das überharte Einsteigen nach dem der Ball bereites einige Meter weiter weg war nur die gelbe Karte. Eine deutliche Fehlentscheidung. Insgesamt handelte sich der TuS Müschede im weiteren Verlauf fünf gelbe Karten ein.

Marcel Linke trifft nur Aluminium.

Marcel Linke trifft nur Aluminium.

In den letzten 20 Minuten setze der TuS Müschede zur entgültigen Spielentscheidung an. Carsten Graf (70.) gelang der Treffer zum 3:0. In der Schlussphase traf der TuS-Stürmer Marcel Linke dann noch nur das Lattenkreuz, bezeichnet für dieses Spiel in dem TuS Bruchhausen offensiv nicht viel gelang. In der Schlussphase trat zu allem Überfluss wieder der Schiedsrichter aus dem Kreis Soest der heute keinen guten Tag erwischte in den Mittelpunkt. Nach Zweikampf zwischen TuS-Spieler Ingo Renk und einem Abwehrspieler des TuS Müschede entschied der Unparteiische auf fälschlicher Weise Foulspiel. Was in den Fußballregeln korrektes Rempeln mit Ball in Spielnähe heißt und nicht strafbar ist, verwarnte der Schiedsrichter mit der gelben Karte. Da Ingo Renk bereits als einer von zwei TuS-Spielern gelb gesehen hatte, schickte ihn der Schiedsrichter mit der Ampelkarte vom Feld. Nur Sekunden später versuchte der Unparteiische seinen Fehler wieder gut machen und zeigte Müschedes Dustin Krause nach einem Foulspiel an der Mittellinie ebenfalls die Gelb-Rote Karte. Wohl eine Konzessionsentscheidung, die jedoch niemanden half und beide Teams in der nächsten Woche schwächt. Am Ende blieb es beim 3:0 für die Gäste. Ein Sieg der in der ersten Halbzeit glücklich und in der zweiten Halbzeit zu hoch ausfiel. Unter dem Strich hatte am Sonntag jedoch das bessere Team drei Punkte gewonnen. Das lag vor allem daran das der TuS 02 über weite Strecken kaum eigene Torchancen herausspielte.

Nach der erst vierten Saisonniederlage steht der TuS Bruchhausen wieder auf dem vierten Tabellenplatz. Der Vorsprung auf den letztjährigen siebten Platz beträgt jedoch bereits vier Punkte. In der nächsten Woche könnte der TuS Bruchhausen dann wieder Plätze gut machen. Dann spielt der SSV Küntrop beim Tabellenführer FC BW Gierskämpen und der TuS Müschede gegen den Tabellensechsten aus Grevenstein.

Aufstellung: Dembinski – Knaup, Fischer, Hakenesch – Mikolajzcak (Linke), Weber, Renk, Hoffmann – Müller – Rodrigues Gomes (Kurt), Oberreuther

Tore: 0:1 (23.) Buse, 0:2 (53.) Klaus, 0:3 (70.) Graf