Bruchhausen holt einen Punkt in Oeventrop

Der TuS Bruchhausen hat am 25. Spieltag einen Punkt beim TuS Oeventrop geholt und damit den vierten Rang verteidigt. Im Spiel beim Tabellenachten der Kreisliga A köpfte Fabian Nagel in der 72. Spielminute zum 1:1 Unentschieden. Im weiteren Verlauf verpasste der TuS 02 gegen nur noch zehn Mann den Siegtreffer.

Musste zur Halbzeit verletzt raus: Kevin Norek

Musste zur Halbzeit verletzt raus: Kevin Norek

Gleich zu Beginn des Spieles knüpfte der TuS Bruchhausen an die ersten Halbzeiten der letzten Wochen an und fand lange Zeit nicht ins Spiel. Im ersten Durchgang hatten die Gastgeber aus Oeventrop insgesamt mehr vom Spiel. Aus dem sicheren Ballbesitz erarbeiteten sich der TuS Oeventrop im ersten Durchgang gleich mehrere gute Tormöglichkeiten. Doch der gut aufgelegte TuS 02 Keeper Willi Lüneburg parierte gleich drei Mal glänzend. Der TuS Bruchhausen hatte dagegen Mühe und Not eigene Torchancen zu kreieren. Die beste Möglichkeit in Halbzeit Eins hatte Marvin Weber. Der TuS Mittelfeldspieler hob einen Lupfer über den Torhüter der Gastgeber hinweg ins Tor, wurde dann allerdings wegen Abseits zurück gepfiffen. So blieb es zur Pause beim eher schmeichelhaften 0:0.

Gelb-Rot für den TuS Oeventrop

Gelb-Rot für den TuS Oeventrop

In der Anfangsminute der zweiten Halbzeit knüpfte der TuS Bruchhausen nahtlos an den ersten Durchgang an. So konnte sich der TuS Oeventrop bis in den Strafraum munter den Ball zu spielen und durch Stürmer Christopher Schlinkert mit 1:0 in Führung gehen (46.). Es war der späte Weckruf für den TuS Bruchhausen. Von hier an, holte sich der TuS Bruchhausen immer mehr Spielanteile. Nun kam die Mannschaft von Trainer Freddy Quebbemann auch selbst zu Torchancen. Nach der Einwechselung von Co-Trainer Stephen Hoffmann wurde das Spiel der Hiag-Elf immer besser. In der 72. Minute war es dann Defensiv-Spieler Fabian Nagel der eine Flanke zum 1:1-Ausgleich einköpfen und dabei sogar den Torhüter der Gäste tunneln konnte.

Fabian Nagel sichert den Punktgewinn

Fabian Nagel sichert den Punktgewinn

Der TuS Oeventrop agierte seit der 70. Spielminute nur noch mit zehn Spieler, Thomas Butz hatte wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte gesehen. In den Schlussminuten hatte der TuS Bruchhausen sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, doch Phil Röttger und Sebastian Winkelmann verpassen den Ball knapp. Die letzte Chance im Spiel gehörte allerdings den Gastgebern. Bei einem Freistoß aus 16 Metern rettete erneut Willi Lüneburg und der Außenpfosten. Am Ende blieb es auf Grund zweier unterschiedlicher Halbzeiten bei der gerechten Punkteteilung.

In der Tabelle verteidigte der TuS Bruchhausen mit dem Punktgewinn den vierten Tabellenplatz. Um das Saisonziel von 60 Punkten noch zu erreichen müssen nun alle vier übrigen Spiele gewonnen werden. In der Hinrunde holte die Hiag-Elf die volle Punktzahl aus diesen Partien. In der kommenden Woche geht es dann zum schweren Auswärtsspiel beim SSV Küntrop. Dann ohne Kapitän Sebastian Schacht der in Oeventrop die zehnte gelbe Karte sah.

Aufstellung: Lüneburg – Knaup, Walter, Nagel – Weber, Schacht, Norek (Winkelmann), Kurt (Hoffmann) – Pérez Gomes – Linke (Schwoch), Röttger
Tore: 1:0 (46′) Christopher Schlinkert, 1:1 (72′) Fabian Nagel
Gelb Rot: Thomas Butz (70.)