Dritte bleibt auch gegen Westenfeld II siegreich

Die 3. Mannschaft des TuS Bruchhausen hat den dritten Sieg im vierten Spiel eingefahren. Im Spiel gegen den SuS Westenfeld II trafen Sebastian Luckei  (40.) und Christian Hübert (83.) zum 2:0 Sieg.

Im Spiel gegen die Resevemannschaft des SuS Westenfeld übernahm die Mannschaft von Trainer Florian Strocka direkt das Zepter und gestaltete die Partie über weite Strecken überlegen. Zahlreiche gute Tormöglichkeiten erarbeiteten sich die TuS-Stürmer, doch blieben diese lange ungenutzt. Kurz vor der Pause konnte die Abwehrreihe der Gäste TuS-Stürmer Daniel Müller nur noch per Foul im Strafraum stoppen. Den fälligen Foulelfmeter versenkte Kapitän Sebastian Luckei (40.) sicher.

Nur durch Foul zu stoppen - Daniel Müller

Nur durch Foul zu stoppen – Daniel Müller

Nach dem Seitenwechsel ein unverändertes Bild. Die wenigen Torchancen des SuS Westenfeld II wusste TuS Keeper David Niemand gekonnt abzuwehren. In der 72. Spielminute hatte der TuS Bruchhausen III dann die beste Chance die Führung auszubauen. Nach einem Foul der Gäste. entschied der Schiedsrichter erneut auf Strafstoß für den TuS 02. Wieder nahm sich Sebastian Luckei den Ball, doch diesmal scheiterte er knapp am SuS Torhüter Niklas Emde. Für die Entscheidung sorgte dann Stürmer-Legende Christian Hübert (83.) höchst persönlich. Sein Schuss landete unhaltbar in den Maschen des Gäste Tores zum 2:0 Endstand.

Damit hat die dritte Mannschaft des TuS 02 nun 9 Punkte auf dem Konto und findet sich in der Tabelle auf dem dritten Rang wieder. Am nächsten Spieltag kommt es dann wieder an der Hiag zum Spitzenspiel gegen den noch ohne Punktverlust spielenden FC BW Gierskämpen II.