Fünferpack: Heiko Bode schießt SSV Allendorf II ab

Die TuS 02 Reserve hat einen wichtigen Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt gelandet. Gegen den direkten Konkurrenten SSV Allendorf II schossen die Spieler von Trainer Thomas Dülberg innerhalb von 30 Minuten acht Tore und siegten mit deutlich 8:1. Herausragender Akteur war dabei Rückkehrer Heiko Bode mit fünf eigenen Toren.

Heiko Bode: Perfekter Einstand nach seiner Rückkehr von den SF Waltringen

Heiko Bode: Perfekter Einstand nach seiner Rückkehr von den SF Waltringen

Das 6-Punktespiel im Abstiegskampf der Kreisliga C begann deutlich enger als der Endstand vermuten lässt. Im torlosen ersten Durchgang erspielte sich die Mannschaft von Trainer Thomas Dülberg gute Torchancen ließ diese aber fahrlässig liegen. Die beste Möglichkeit im ersten Durchgang hatte TuS-Stürmer Phil Röttger, doch der Keeper der Gäste aus Allendorf parierte glänzend. Auch anschließend verpasste die TuS Reserve die mögliche Führung, dabei rettete in der 30. Spielminute sogar die Latte die Gäste vor einem Rückstand. Auf der Gegenseite blieb der SSV Allendorf II ebenfalls gefährlich. TuS-Keeper Philipp Wortmann konnte die Torschüsse der Gäste allerdings stehts entschärfen. So blieb es beim 0:0 zu Pause.

Trainer Thomas Dülberg musste einige Tore notieren

Trainer Thomas Dülberg musste einige Tore notieren

Erst nach dem Seitenwechsel begann die Torflut. Das erste Tor des Tages erzielten jedoch die Gäste aus Allendorf. Nach einem Abstimmungsfehler in der TuS Hintermannschaft landete der Rückpass von Michael Dudas im eigenen Tor (58.). Es schien nach einem guten ersten Durchgang ein bitterer Rückschlag zu sein, doch in Wirklichkeit war es der Weckruf für die TuS 02 Reserve. Sechs Minuten nach dem 0:1, konnte Mittelfeldspieler Heiko Bode den so wichtigen Ausgleich erzielen (64.). Anschließend lief es beim TuS Bruchhausen II nach Plan. Der eingewechselte TuS-Stürmer Tim Ballauf sorgte nur 120 Sekunden später für die 2:1 Führung. Sichtlich geschockt kassierten die Gäste aus Allendorf innerhalb von sieben Minuten drei weitere Tore. Mit seinem Treffern Zwei, Drei und Vier schnürte Heiko Bode einen lupenreinen Hattrick (67., 70., 75.). Damit noch nicht genug, zehn Minuten vor dem Spielende machte Rückkehrer Heiko Bode seinen fantastischen Fünferpack mit dem Tor zum 6:1 perfekt (80.).

Die letzten beiden Tore in diesem Spiel erzielten Phil Röttger (83.) und Michael Blender (88.) zum 8:1 Endstand. Damit legte die Hiag-Reserve einen perfekten Start in die zweite Saisonhälfte hin. In der nächsten Woche trifft die Mannschaft von Trainer Thomas Dülberg auf den SV Herdringen II.

Tore: 0:1 Eigentor, 1:1 Heiko Bode, 2:1 Tim Ballauf, 3:1, 4:1, 5:1, 6:1 Heiko Bode, 7:1 Phil Röttger, 8:1 Michael Blender