HIAG-Damen punkten in Oeventrop

Die Damenmannschaft des TuS Bruchhausen hat im ersten Spiel der Rückrunde gepunktet. Im Auswärtsspiel beim TuS Oeventrop II reichte dem TuS 02 ein später Ausgleichstreffer zum 1:1-Endstand für den Punktgewinn.

Am 10. Spieltag der Kreisliga reisten die HIAG-Damen zum Derby nach Oeventrop. Da der TuS Oeventrop II in dieser Saison als 9er Mannschaft antritt mussten auch die Gäste aus Bruchhausen auf 9 Spielerinnen reduzieren. Das Hinspiel hatten die TuS-Damen am Kirmeswochenende mit 1:0 gewonnen. Ein ähnlich spannendes Spiel durften beide Mannschaften erwarten. Wie im Hinspiel zog sich die Elf von der HIAG weit in die eigene Hälfte zurück, agierte mit nur einer einzigen Offensivspielerin und ließ Oeventrop das Spiel machen. So ergab es sich das Oeventrop mühelos über die Mittelinie spielte, dann aber von den drei aufgebotenen 6er oder spätestens von der Viererkette vor dem Strafraum gestoppt wurde. TuS-Torhüterin Marina Willeke entschärfte die übrig gebliebenen Rückpässe. Eine echte Torgefahr sprang dabei lange nicht heraus. Bedingt durch die defensive Aufstellung konzentrierte sich die TuS-Offensive auf wenige Kontersituation. Nach einer schnellen Balleroberung, kombinierten sich die HIAG-Damen weit in die Hälfte der Gastgeberinnen, als TuS-Spielerin Celine Weber nur wenige Zentimeter von einem Strafstoß entfernt per Foulspiel gestoppt wurde. In der Folge des Ablaufes knickte die TuS-Mittelfeldspielerin um und musste anschließend zur Behandlung ins Krankenhaus. Celine Weber wird der TuS-Elf leider länger fehlen, für sie kam Offensivspielerin Soraia Carvahlho in die Partie. Nur wenige Minuten nach dem Verletzungsschock nutzte der TuS Oeventrop II über eine schnelle Umschaltsituation über die linke Seite für den Führungstreffer. Alina Bohmeyer (35.), Oeventrops erfolgreichste Torschützin, netzte zum 1:0 ein. Mit diesem Spielstand ging es anschließend auch in die Halbzeitpause.

Larissa Vollmer trifft zum 1:1 Ausgleich gegen Oeventrop.

Nach dem Seitenwechsel beschloss die TuS-Elf zunächst weiter in der defensiven Grundordnung zu verbleiben und erst in der Schlussviertelstunde umzustellen. Im Verlauf der 2. Halbzeit näherte sich die Oeventroper Damenreserve dem Gehäuse des TuS 02 etwas häufiger als noch im ersten Durchgang an und hatte zweimal sogar die Chance auf die Vorentscheidung. Doch die Bruchhauser Defensive verteidigte letztlich geschickt. In der Schlussviertelstunde stellte der TuS Bruchhausen dann taktisch um, agierte fortan mit 3 Stürmer und löste die 4er Kette auf. Nun drängte Bruchhausen nach vorne. Die erste große Chance sollte folgen. Nach einem Foul an Leonie Zaun, kratzte die Torhüterin der Gastgeber einen von Larissa Vollmer aus halb linker Position geschossenen Freistoß aus dem Eck. Im weiteren Verlauf agierte Bruchhausen immer offensiver. Nach einem von den Hausdamen geklärten Eckstoß gelangte das Leder zu TuS-Abwehrspielerin Johanna Schulte-Hobein die den Überblick behielt und Larissa Vollmer als Abnehmerin fand. Den ersten Schuss konnte die Torfrau noch parieren, doch Larissa Vollmer (22.) gab sich nicht geschlagen und versenkte den Nachschuss zum 1:1-Ausgleich. Bis zum Schlusspfiff brannte anschließend nichts mehr an.

Auf Grund der Verletzung von Celine Weber, ein teuer erkaufter Punkt. Dennnoch, in dieser Saison bleibt man gegen Bezirksligaabsteiger Oeventrop ungeschlagen und hält den Vorsprung in Tabelle weiter konstant bei 4 Punkten. In der Tabelle rangieren die HIAG-Damen mit nun 14 Punkten aus 9 Spielen auf Platz 4. Nun folgt ein spielfreies Wochenende ehe es dann für die Damen am 7. April nach Allendorf geht.

Aufstellung: Mar. Willeke – Hoffmann, Rodrigues Gomes, Schulte-Hobein, Lenze – Hughes, Weber, Vollmer – Brose (Carvahlho, Zaun, Lillpopp)