7:0 – HIAG-Elf feiert Schützenfest in Allendorf

Am 4. Spieltag hat die 1. Mannschaft des TuS Bruchhausen einen ungefährdeten Auswärtssieg eingefahren. Die Hiag-Elf feierte im A-Ligaspiel bei der SG Allendorf/Amecke einen 7:0 (1:0) Kantersieg.

Rainer Müller bringt Bruchhausen in Führung

Rainer Müller bringt Bruchhausen in Führung.

Der erste Auswärtssieg der Saison ist eingefahren. Im Spiel bei der neugegründeten Spielgemeinschaft Allendorf/Amecke musste das TuS-Trainerteam im Vergleich zur Vorwoche auf Marvin Weber, Pascal Jäkel und Christian Rodrigues Gomes verzichten. Erstmals stand dafür Sebastian Schacht wieder auf dem Spielfeld. Die Partie in Allendorf verlief einseitig. Im ersten Durchgang erspielte sich die Mannschaft von Trainer Freddy Quebbemann ein gutes Duzend an besten Torchancen. Bruchhausen ließ viele Möglichkeiten allerdings teils fahrlässig ungenutzt. Doch dann müllerte es im Allendorfer Rund. Mit einem satten und platzierten Schuss aus 16 Metern brachte TuS-Spieler Rainer Müller (20.) die Hiag-Elf mit 1:0 in Front. Zur Habzeitpause blieb die Partie trotz der Überlegenheit ergebnistechnisch eng.

Sebastian Schacht belohnt sich nach 644 Tagen Zwangspause mit Tor

Er ist wieder da. Sebastian Schacht ist endlich zurück auf dem Spielfeld.

Die zweite Halbzeit begann gleich mit einem Gänsehautmoment. Mannschaftskapitän Sebastian Schacht (49.) setzte sich im Allendorfer Strafraum durch und traf zum 2:0 für den TuS Bruchhausen. Der Kapitän des TuS 02 stand erstmals seit seiner schweren Verletzung im Dezember 2015 wieder in der Startelf. Passend zum Comeback nach 644 Tagen schenkte Sebastian Schacht sich ein befreiendes Tor. Eine schöne Fußballgeschichte, ähnlich wie schon vor wenigen Tagen beim Tor-Comeback von Ingo Renk. Im weiteren Verlauf verbesserte die Mannschaft von der Hiag ihre Torquote im Vergleich zur ersten Halbzeit deutlich. Mit einem Doppelpack schraubte TuS-Stürmer Kai Oberreuther (56. / 70.) den Zwischenstand auf 4:0.

Kai Oberreuther gelingt Viererpack

Rainer Müller gratuliert Tim Ballauf zum Traumtor.

Das schönste Tor des Tages gelangt Tim Ballauf (75.). Der Angreifer schlenzte den Ball aus dem Stand in den Torwinkel zum 5:0. Ein feines Dingen. Wenige Sekunden nach dem Anstoß der Gastgeber setzte sich der eingewechselte Andreas Kehayoglou im Strafraum durch und konnte nur noch per Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kai Oberreuther (76.) mühelos. Mit dem Schlusspunkt zum 7:0 vollendete TuS-Stürmer Kai Oberreuther (87.) seinen tollen Viererpack. Mit nun insgesamt acht Toren in der A-Liga führt Kai Oberreuther die Torjägerliste nach vier Spieltagen an. Mit dem Tor zum 7:0-Endstand war der Kantersieg im der Fremde perfekt.

Die Hiag-Elf lieferte an diesem Sonntag einen rundum gelungenen Tag ab. Ein perfektes Tor-Comeback vom TuS-Kapitän, ein Vierpack von Kai Oberreuther und eine weiße Weste für die TuS-Abwehr um Marco Zaun und Torhüter Marvin Tuschmann sorgten für eine freudige Stimmung. Damit stehen nun 7 Punkte aus vier Spielen und Platz vier zu Buche. Bereits am kommenden Donnerstag geht es für das junge TuS-Team weiter. Dann empfängt die Hiag-Elf den TuS Sundern II zum zweiten Heimspiel der Saison.

Aufstellung: Tuschmann – D. Fischer, Zaun, Gomes Buco – Ballauf, F. Fischer (Westhoff), Müller, Schacht (Neuhaus), Feininger – Oberreuther, Renk (Kehayoglou)

Tore: 0:1 (20.) Müller, 0:2 (49.) Schacht, 0:3 (56.) Oberreuther, 0:4 (70.) Oberreuther, 0:5 (74.) Ballauf, 0:6 (76. FE) Oberreuther, 0:7 (87.) Oberreuther