Hiag-Elf feiert in Hachen 6. Sieg in Folge

Die 1. Mannschaft des TuS Bruchhausen hat bereits ihren sechsten Sieg in Serie eingefahren. Damit bleibt das Team von Trainer Freddy Quebbemann auf dem dritten Tabellenplatz der Kreisliga A.

Das Spiel begann für den TuS 02 allerdings mit einer bösen Nachricht. Chef-Libero Rainer Müller musste bereits nach fünf Minuten und nach langer Behandlungspause verletzt vom Feld. Für ihn wechselte sich Freddy Quebbemann selbst ein. Das Team des TuS Bruchhausen war ohnehin schon ersatzgeschwächt in Hachen angereist. In der 1. Halbzeit zeichnete sich ein ausgeglichenes Spiel ab. Nach 35 Minuten hatten die Gäste von der Hiag Glück, als der gut postierte Schiedsrichter nach einem Kopfballtor des TuS Hachen auf Abseits entschied.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Bruchhauser dann das Ruder. Nur zehn Minuten nach der Pause war es Freddy Quebbemann selbst, der nach tollem Zuspiel von Marcel Linke zum 1:0 für die Gäste traf. Auch die nächste Torchance im Spiel hatte Quebbemann für sein Team. Sein Schuss flog an die Hand des Hachener Abwehrspielers, doch der Pfiff zum Strafstoß blieb aus. Nach dem ausgeglichenen ersten Durchgang gelang dem TuS Hachen in der zweiten Hälfte so gut wie nichts mehr. Als dann Hachens Stürmer René Zweimann in der 75. Spielminute vom Schiedsrichter die Ampelkarte sah, war die Partie gelaufen. Nur fünf Minuten später musste der Schiedsrichter nach einem Foulspiel an Daniel Strojnowski doch noch auf den Elfmeterpunkt zeigen. Den fälligen Strafstoß schoss TuS 02-Spieler Heiko Bode unhaltbar in den Knick zum 2:0 für den TuS Bruchhausen.

Als nur noch einige Sekunden zu spielen waren dann die zweite bittere Situation für die Gäste aus Bruchhausen. Nachdem Marcel Linke während des gesamten Spiels mehrfach gefoult wurde, ließ er sich nach wiederholt nicht geahndeten Foulspielen zum leichten Nachtreten hinreißen. Dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig als hier die Rote Karte zu zeigen. Wenig später war Schluss und der TuS feierte den bereits vierten Auswärtssieg in dieser Saison. Mit nun 26 Punkten auf dem Konto hat die Elf von der Hiag den Abstand auf den Zweitplatzierten TuRa Freienohl auf nur noch zwei Zähler verkürzt. Am kommenden Wochenende reist die Quebbemann-Elf dann zum Topspiel zum SuS Langscheid/Enkhausen II.