Hiag-Elf gewinnt 2:1 gegen den SSV Stockum

Die 1. Mannschaft des TuS Bruchhausen hat den zweiten Saisonsieg eingefahren. Gegen SSV Stockum gewann das Team von der Hiag mit 2:1, doch zuvor kam ein hartes Stück Arbeit auf die Tusler zu.
Vor dem Anpfiff hatte TV-Coach Hans Sarpei zusammen mit Assistent André die Spieler des TuS Bruchhausen nochmals auf die Partie eingestimmt. “Wir wollen hier gewinnen, die vielen Zuschauer wollen euch Siegen sehen”, sagte Sarpei in der Kabine.
Vor 300 Zuschauern begann die Partie sehr verhalten und ausgeglichen, beide Teams zunächst auf die eigene Defensive konzentriert. Der Gast aus Stockum wurde jedoch in der 1. Halbzeit mit zunehmender Spielzeit stärker, bereits nach neun Spielminuten erzielte der SSV die 1:0 Führung. Es war die direkt die erste bessere Torchance die der SSV Stockum zur Führung nutzte. Doch der Treffer konnte keine beiden Mannschaften beflügeln, die erste Halbzeit plätscherte etwas leidenschaftslos dahin. Mit einem 0:1 Rückstand ging das Team des TuS 02 in die Kabinen.

Rainer Müller beim Eckstoß vor vollem Haus.

Rainer Müller beim Eckstoß vor vollem Haus.

Nach dem Seitenwechsel sollte sich das Bild komplett verändern. Die Elf von Hiag kam wie ausgewechselt aus der Kabine, Trainer Freddy Quebbemann hat wohl die richtigen Worte gewählt. In Durchgang Zwei ein Spiel auf ein Tor. Die Hiag-Elf dominierte nun das Spiel, der Ausgleich eine Frage der Zeit. Die beste Chance hatte Daniel Strojnowski als er allein vor dem Gäste Keeper auftauchte. Sein Schuss ging nur knapp über das Tor. In der 51. Spielminute zeigte der Schiedsrichter die erste von drei Gelb-Roten Karten. SSV Spieler Alex Klose flog nach einem taktischen Foulspiel vom Platz.

Nur wenige Minuten später erzielte TuS Stürmer Marcel Linke freistehend aus 13 Metern den überaus verdienten Ausgleich. 20 Minuten vor Ende der Partie beim Spielstand von 1:1 musste der nächste SSV Spieler den Platz verlassen. Dominik Vormweg sah vom Schiedsrichter die Ampelkarte. Der Gast aus Stockum nur noch zu neunt und Bruchhausen stürmte, nun mit noch mehr Raum, weiter.

Eine Viertelstunde vor Schluss traf Mehmet Kurt zum 2:1 für den TuS Bruchhausen. Die Hiag-Elf hatte das Spiel gedreht.
In der 90. Minute des Spiels noch ein wehrmutstropfen für den TuS, Kapitän Sebastian Schacht erhielt die dritte Gelb-Rote Karte des Tages. Er fehlt somit nächste Woche im nächsten Meisterschaftsspiel. Eine Chance zum Ausgleich hatte der SSV allerdings nicht mehr. Das Spiel endete mit 2:1 auf Grund der deutlichen zweiten Halbzeit verdient für den TuS Bruchhausen. Erster Gratulant natürlich Hans Sarpei, der im Anschluss die 3. Mannschaft des TuS 02 coachte. Seine Ansprache hatte Glück gebracht.

Jubel an der Hiag, mitten drin Hans Sarpei

Jubel an der Hiag, mitten drin Hans Sarpei