Hiag-Elf mit 6:0 Schützenfest gegen Balve

Der TuS Bruchhausen hat die schwarze Serie gegen die SG Balve/Garbeck am Donnerstag beendet. Nach 2006 gewann die Elf von der Hiag endlich wieder ein Spiel gegen die Spielgemeinschaft aus Balve. Die lange Durststrecke wurde mit einem 6:0 Kantersieg beendet. Es war der höchste Heimsieg seit dem 7:1 gegen den SC Neheim III am 30.10.2011.

Das Team von Trainer Freddy Quebbemann legte direkt los wie die Feuerwehr. Bereits nach wenigen Sekunden musste der Torwart der SG schon das erste Mal eingreifen und er konnte den Ball noch so eben zur Ecke klären. Doch nur 3 Minuten später war der SG Keeper geschlagen. TuS Stürmer Phil Röttger verwandelte einen Querpass im Balver Strafraum mustergültig zum 1:0 für den TuS Bruchhausen. Im weiteren Verlauf des Spiels der TuS die dominierende Mannschaft, doch auch der Gast aus Balve/Garbeck hatte seine Torchancen. Gleich zweimal rettete die Querlatte den TuS vor dem Ausgleichstreffer.

Nach etwas mehr als einer halben Stunde schien es als könnte die SG Balve/Garbeck langsam ins Spiel finden, doch Torjäger Marcel Linke machte alle Hoffnungen der Gäste zunichte. Er schoss das Leder aus 15 Metern aus halb rechter
Position unhaltbar ins Netz der Gäste zum 2:0 für den TuS Bruchhausen.

Phil Röttger (r.) freut sich über seinen Treffer zur 1:0 Führung gegen die SG Balve/Garbeck

Phil Röttger (r.) freut sich über seinen Treffer zur 1:0 Führung gegen die SG Balve/Garbeck

Es folgte ein Spiel auf ein Tor, nach dem sich die SG Balve/Garbeck in der Mitte der 1. Halbzeit etwas gefangen hatten, kamen diese nun für die restlichen 70 Minuten kaum noch vors Tor der Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel plätscherte das Spiel bis zur 63. Minute etwas vor sich hin. Dann traf erneut Stürmer Phil Röttger für die Tussler. Er beseitigte mit dem Treffer zum 3:0 jeden Zweifel über den Sieger des Spiels. Wenig später musste dann der Schiedsrichter eingreifen und die Rote Karte zeigen. Die SG nach einer versuchten Tätlichkeit nur noch zu zehnt.

Mit einem Mann mehr auf dem Feld spielte Bruchhausen nun ihre Spielzüge gut zu Ende. Der eingewechselte Daniel Müller wuselte sich etwas mehr als eine Viertelstunde vor dem Ende im Getümmel durch und erzielte das 4:0. Auch Mehmet Kurts Ball aus 25 Metern in der 80. Minute  fand den Weg ins Tor.

Sicherer Rückhalt: Niklas Meßler mit seinem 3 Spiel zu Null in dieser Saison.

Sicherer Rückhalt: Niklas Meßler mit seinem vierten Spiel zu Null in dieser Saison.

Nur eine Minute später erhöhte Grazian Schwoch auf den auch in der Höhe verdienten 6:0 Endstand für den TuS Bruchhausen.

Die 1. Mannschaft nun nach 8 Spielen auf dem 8. Tabellenplatz mit 6 Punkten Luft zu den Abstiegsplätzen und mit 3 Punkten Rückstand auf Rang 4. Bereits am kommenden Sonntag geht es weiter, dann reist die Mannschaft von Trainer Quebbemann zum TuS Vosswinkel.