Hiag-Elf punktet auch in Herdringen

Die 1. Mannschaft des TuS Bruchhausen beendet die Hinrunde auf dem vierten Tabellenplatz. Nachdem jeder gegen jedes Team bereits einmal gespielt hat können wir nun sagen die Tabelle lügt nicht. Das Team von Trainer Freddy Quebbemann spielt eine herausragende Saison. Wohl die wenigsten hätten vor der Saison, damit gerechnet dass das Team von der Hiag am Ende der Hinrunde auf dem vierten Tabellenplatz der Kreisliga-A steht. Hinzu kommt das die eigentlich heimstarke Elf von Trainer Freddy Quebbemann in dieser Hinrunde planmäßig nur fünf Heimspiele hatte. Alle anderen Teams spielten bereits sieben oder achtmal auf heimischen Platz. Der TuS Oeventrop hatte sogar schon bereits neun Heimspiele.

Doch auch Auswärts ist der TuS zurzeit sehr erfolgreich. Im Spiel gegen den drittplatzierten SV Herdringen konnte die Hiag-Elf wieder auswärts punkten. Bruchhausen fand zunächst gut ins Spiel und konnte bereits nach 12 Minuten in Führung gehen. Eine Ecke von Daniel Strojnowski konnte die Abwehr des SV Herdringen nur in den Fuß von Heiko Bode klären. Dieser zog aus 18 Metern ab und versenkte den Ball im rechten Eck des Herdringer Tores. Bis zur 25 Spielminute war der TuS 02 das bessere Team, anschließend übernahmen die Gastgeber das Zepter. Nach einem schnell vorgetragenen Konter konnte Herdringens Steffen Kern freistehend vor dem TuS Tor das Leder zum Ausgleich versenken. Bis zur Halbzeit blieb der SV Herdringen dann am Drücker.

Nachdem Seitenwechsel kam der TuS Bruchhausen wieder besser aus der Kabine. Daniel Strojnowski hatte nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff die riesen Chance den TuS 02 erneut in Führung zu bringen. Wenig später war es erneut Strojnowski der am Torwart der Gastgeber knapp scheiterte. Es folgte eine erneute und 25 Minuten dauernde Druckphase der Gastgeber. Doch mit viel Geschick überstand der TuS auch diese Zeit. Die Mittlerweile bekannte gute TuS Defensive hielt in Durchgang zwei allen Angriffen stand. Kurz vor dem Schlusspfiff hatten Christian Meyer und Dennis Hardes noch mal die riesen Chance zum “Lucky Punch”, erneut blieb allerdings der Keeper des SV Herdringen der Sieger. So endete das Spiel durchaus gerecht mit 1:1.

Nach der Punkteteilung bleibt das Quebbemann Team auf dem vierten Platz der Kreisliga-A. Jeweils zwei Punkte trennen den TuS 02 von den beiden Tabellennachbarn Müschede und Herdringen.