Hiag-Elf schlägt Bachum/Bergheim mit 4:0

Der TuS Bruchhausen gewinnt auch das dritte Heimspiel in Folge. Gegen den SV Bachum/Bergheim gewann die Hiag-Elf mit 4:0. Damit festigte der TuS den zweiten Tabellenplatz, ehe es am kommenden Sonntag zum Spitzenspiel in Freienohl kommt.

Das Spiel gegen die Überraschungsmannschaft der Hinrunde startet für den TuS Bruchhausen perfekt. Nach wenigen Augenblicken setzte sich TuS-Stürmer Marcel Linke gegen mehrere Gegenspieler am Strafraum durch und traf aus 14 Metern zum 1:0 für die Hiag-Elf (3.). Anschließend blieb der TuS Bruchhausen das bessere Team und erhöhte frühzeitig auf 2:0. Im Sechzehner der Gäste aus Bachum schoss Phil Röttger das Leder unhaltbar ins Netz (18.). Damit traf ausgerechnet Phil Röttger, der in der kommenden Saison zu den gelb-blauen aus Bachum/Bergheim wechselt.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte erarbeitete sich der TuS Bruchhausen immer wieder gute Chancen, diese wurden aber zumeist durch den Abseitspfiff unterbrochen. In der 35. Minute knallte zudem Marcel Linke den Ball nur gegen die Latte. Der SV Bachum/Bergheim blieb durch die schnellen Konter gefährlich, scheiterte aber stets an der Abwehrreihe des TuS 02. Die einzige echte Möglichkeit im ersten Durchgang vergab der Gast auch Bachum kurz vor der Pause. Der Gäste-Stürmer schoss aus 25 Metern am leeren Tor vorbei.

Nach dem Seitwechsel sahen die Zuschauer im Sportpark An der Hiag ein unverändertes Bild. Die Mannschaft von Trainer Freddy Quebbemann wollten die Partie schnell entscheiden und genau dies taten sie auch. Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit überlief TuS-Stümer Kai Oberreuther die Abwehr des SV Bachm/Bergheim und legte den Ball im Strafraum quer auf Marcel Linke. Mit seinem zweiten Tor an diesem Tag traf Marcel Linke zum 3:0 für den TuS Bruchhausen (63.). Nur Sekunden nach dem Wiederanstoß machte sich dann Marcel Linke erneut auf den Weg Richtung Gästetor und hob den Ball über den SV-Keeper zum 4:0 hinweg (65.). Damit machte Linke seinen Dreier-Pack perfekt. Es war sein bereits 17. Saisontor.

Im längst entschiedenen Spiel erarbeitete sich die Hiag-Elf weiter hochkarätige Torchancen, ließ dies aber links liegen. Gleich drei Mal spielte TuS Stürmer Kai Oberreuther uneigennützig im Strafraum quer , der Ball landete nicht beim Mitspieler. In der 80. Spielminute verweigerte der Schiedsrichter zudem dem Treffer von TuS-Mittelfeldmotor Kevin Norek die Anerkennung. Der Unparteiische hatte eine vermeintliche Abseitsstellung erkannt. Der Sieg gegen den B-Liga Meister hätte durchaus höher ausfallen können. Auf der Gegenseite musste sich allerdings TuS-Torhüter Willi Lüneburg in den Schlussminuten noch zweimal auszeichnen, behielt aber auch bis zum Schlusspfiff die weiße Weste.

Mit dem dritten Sieg nach der Winterpause setzt sich der TuS Bruchhausen weiter auf dem zweiten Tabellenplatz fest. Dabei profitierte der TuS 02 auch vom Unentschieden des Tabellendritten FC BW Gierskämpen. Der Vorsprung auf Platz drei beträgt nun drei Punkte. Der Rückstand auf den Spitzenplatz bleibt unverändert bei vier Punkten. Am kommenden Sonntag kommt es nun zum Spitzenspiel bei der TuRa Freienohl.

Aufstellung: Lüneburg – Knaup, Walter, Hakenesch – Ballauf, Schacht (80. Norek), Müller, Oberreuther – Pérez Gomes – Linke (75. Schwoch), Röttger (61. Kurt)

Tore: 1:0 Marcel Linke (3.), 2:0 Phil Röttger (18.), 3:0 Marcel Linke (63.), 4:0 Marcel Linke (65.)