Mitgliederversammlung beschließt Sportplatzneubau

Auf der Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag, 28.03.2014 ist eine weitere formale Hürde für das Sportplatz-Projekt genommen worden. Der Umbau der Platzanlage nun endgültig von den Mitgliedern beschlossen worden. Im Sommer 2014 wird das Sportanlagen- und Kunstrasen-Projekt Realität.

Die in die Jahre gekommene Sportanlage weicht einer attraktiven, neuen Anlage. Der Baubeginn ist für die erste Juni Woche festgesetzt, hierbei sind schon einige Vorarbeiten in Eigenleistung geleistet worden und werden bis offiziellen Baubeginn auch noch geleistet werden. Hier ist jedes Mitgliedglied des TuS Bruchhausen dazu aufgerufen sich an den anfallenden Arbeiten zu beteiligen. Die Fertigstellung der Baumaßnahme ist für Ende August/Anfang September geplant.

Nicht ohne Stolz konnte auf der Mitgliederversammlung verkündet werden, dass der TuS Bruchhausen in den letzten vier Jahren Eigenkapital in Höhe von 146.000 Euro zusammen getragen hat. Der überwiegende Teil kommt dabei aus Spenden und Aktionen fürs Sportanlagenprojekt (Schrottaktion, Clementinen-Verkauf, Sponsorenlauf, Oktoberfest, Halbzeitkick etc.). Zudem wurde die Aufnahme von 70.000 Euro Fremdkapital auf der Mitgliederversammlung mehrheitlich verabschiedet. Hinzu kommt der bereits am 11. Dezember verabschiedete Zuschuss der Stadt Arnsberg aus der Sportpauschalen des Land NRW in Höhe von 180.000 Euro. Die gesamten Planungskosten belaufen sich auf 435.000 Euro, die vielen zu leistenden Eigenleistungsstunden sind darin nicht erfasst. Hiermit verbunden ist nochmal ein Appell an alle Bruchhauser sich als Spender zu beteiligen.

Neben der Schrottsammlung am Samstag, 26.04.2014 findet aktuell die Osterfeuersammlung für das Sportplatzprojekt statt. Hier werden noch Helfer für die Bewirtung nach dem Osterfeuer in der Schützenhalle gesucht. Zudem wird in nächsten Wochen mit dem Zaun Bau rund um die Sportanlage begonnen, auch hier wird wie bei der Schrottsammlung am 26.04.2014 jede zusätzliche helfende Hand gebraucht.

Im September 2014 soll dann dank vereinter Kräfte die Einweihung der neuen Sportanlage erfolgen.