DFB-Stützpunkttrainer wird neuer Chef-Trainer an der HIAG

Der TuS Bruchhausen hat die Trainerfrage für die Saison 2018/2019 beantwortet. Ab dem kommenden Sommer übernimmt Frank Pribel die Verantwortung für die HIAG-Elf. Der lizensierte DFB-Trainer arbeitet seit fast 10 Jahren am Stützpunkt Arnsberg und ist beim TuS 02 jemand mit Stallgeruch.

Herzensangelegenheit: Frank Pribel wird Trainer der HIAG-Elf

Frank Pribel, aktueller DFB-Stützpunkttrainer, bis 2012 zusätzlich Koordinator Talentsichtung/Talentförderung.

Frank Pribel wird ab Juli 2018 Trainer der 1. Mannschaft des TuS Bruchhausen. Der 47-Jährige ist Inhaber der DFB-Elite-Jugend-Lizenz. Mit dieser Lizenz darf er Herren-Mannschaften bis zur Oberliga hauptverantwortlich trainieren und in den DFB-Stützpunkten und Nachwuchsleistungszentren arbeiten. Seit 2008 ist Frank Pribel am DFB-Stützpunkt Arnsberg tätig. Dort trainiert er Auswahlmannschaften im Jugendbereich, kümmert sich um die Talentförderung und bietet regemäßige Schulungen für Vereinstrainer an. Beim DFB-Stützpunkt bleibt er auch über den Sommer hinaus aktiv.

Der neue Trainer ist alles andere als ein Unbekannter an der HIAG. Pribel ist beim TuS Bruchhausen seit vier Jahrzehnten Vereinsmitglied, spielte sowohl in der 1. Mannschaft als auch in den Alten Herren. Ebenso fungierte er beim TuS 02 bereits sehr erfolgreich als Jugendtrainer. Seit einigen Jahren übt Frank Pribel kein aktives Amt beim TuS Bruchhausen aus, stattessen konzentrierte er sich auf seine Arbeit als DFB-Trainer am Stützpunkt.

„Es ist mir eine Herzensangelegenheit meinen Heimatverein zu unterstützen“, erläutert Frank Pribel seine Entscheidung für das Traineramt der HIAG-Elf. Außerdem gibt es noch eine familiäre Komponente: „Seit drei Generationen liegt es nun schon in unserer Familie den TuS 02 zu trainieren“, ergänzt der Lizenzinhaber.

Bruchhausen war erstmals seit 8 Jahren auf Trainersuche

Als Spieler der Alten Herren gewann Frank Pribel in den Jahren 2013 und 2014 den Hallenkreispokal.

„Wir freuen uns sehr mit Frank Pribel einen top ausgebildeten und intelligenten Trainer für unser Team gewonnen zu haben“, freut sich Abteilungsleiter Tim Kuhlmann. Dass Frank Pribel zudem noch jemand aus unserem Verein ist, „ist eher ein glücklicher Zufall“, heißt es aus Bruchhausen. Die Vereinszugehörigkeit war kein Auswahlkriterium, stattdessen ist man an der HIAG davon überzeugt, „dass die Mannschaft mit Frank Pribel als Trainer einen deutlichen Entwicklungsschritt nach vorne machen wird. Uns war es sehr wichtig jemanden zu finden der eine Idee vom Fußball hat, der mit jungen Spielern umgehen und sie weiterbringen kann. Dafür steht Frank Pribel – auch mit seiner Erfahrung als DFB-Stützpunkttrainer.“

Nach 8 Jahren musste der TuS Bruchhausen erstmals nach einem neuen Trainer suchen. „Wir haben in den zurückliegenden Wochen sehr viele Telefonate und persönliche Gespräche mit Trainerkandidaten geführt. Haben uns Zeit genommen um keine schnelle, sondern um die bestmögliche Lösung zu entwickeln. Am Ende konnten wir es fast nicht glauben als uns Frank Pribel zugesagt hat. Die Trainersuche hat wirklich Spaß gemacht und ein perfektes Ende genommen“, sagt Tim Kuhlmann der gemeinsam mit Sportvorstand Giuliano Schulte erstmals einen neuen Trainer für die 1. Mannschaften suchen musste.

Bis zum Juli stehen für die HIAG-Elf nun noch 16 wichtige Meisterschaftsspiele auf dem Programm, ehe Frank Pribel dann Ruder und Steuerrad beim TuS 02 in die Hand nimmt.