Rainer Müller schießt Hiag-Elf mit Doppelpack zum Sieg

Die 1. Mannschaft TuS Bruchhausen hat das erste Spiel der Rückrunde gewonnen. Im Auswärtsspiel beim SV Bachum/Bergheim siegte die Elf von der Hiag mit 2:1 (1:0).  Damit vergrößert das TuS-Team den Vorsprung auf Rang vier auf bereits fünf Punkte.

Bruchhausen erstmals seit 2 Jahren mit der gleichen Startelf

img_0810

Kai Oberreuther legt den Ball vorbei und wird von den Beinen geholt.

Das offizielle erste Spiel der Rückrunde startet am Sonntagnachmittag auf dem halb mit Eis bedeckten Spielfeld in Bachum. Erstmals nach langer langer Zeit konnte TuS-Trainer Freddy Quebbemann die gleiche Startelf wie im vorangegangen Spiel aufbieten. Ein echtes Novum in seiner Trainerzeit beim TuS Bruchhausen. Ähnlich wie im Auswärtsspiel in Grevenstein ging die TuS-Elf das Spiel als Auswärtsmannschaft defensiv an und lauerte auf schnelle Konter. Bis zur ersten dicken Torchance dauerte es jedoch gut 18 Minuten. Nachdem Rainer Müller mit einem Lupfer am Bachumer Torhüter scheiterte gelangte der Ball über Stephen Hoffmann erneut zu Müller, der den Ball im Fallen nur noch knapp neben das freie Tor setzte. Auf der Gegenseite musste TuS-Keeper Marvin Tuschmann ebenfalls eingreifen. Einen Torschuss des SV Bachum/Bergheim lenkte Tuschmann noch soeben an den Außenpfosten und verhinderte so einen frühen Rückstand.

Rainer Müller trifft zum 1:0.

Rainer Müller trifft zum 1:0.

Knapp 30 Minuten waren gespielt als der TuS Bruchhausen immer besser in die Partie kam. Nach einem feinen Zuspiel tauchte TuS-Stürmer Kai Oberreuther im Strafraum auf, legte den Ball am grätschenden Spieler vorbei und wurde anschließend im Strafraum niedergestreckt. Der Unparteiische zögerte nicht und gab den fälligen Strafstoß. Wie schon in Grevenstein trat Rainer Müller (32.) an, schickte den Torhüter in die andere Ecke und verwandelte den Elfmeter eiskalt. Insgesamt sahen die Zuschauer ein munteres Spiel, doch bis zur Pause passierte nicht mehr viel.

TuS-Elf verpasst mehrfach das 3:0 und sorgt so für ein Fußballkrimi

Das 2:0 die Vorentscheidung im Spiel.

Das 2:0 die Vorentscheidung im Spiel.

Nach dem Seitenwechsel machte der TuS Bruchhausen zunächst da weiter wo man aufgehört hatte. Nur wenige Minuten waren gespielt als Kai Oberreuther erneut allein vor dem Torhüter des SV Bachum/Bergheim auftauchte, jedoch am Schlussmann scheiterte. Allerdings war die Szene noch nicht vorbei. Der Ball gelangte zu Christian Rodrigues Gomes, der in höchster Bedrängnis einen kühlen Kopf bewahrte und für den heraneilenden Rainer Müller (56.) querlegte. Der TuS-Mittelfeldspieler ließ sich die Chance nicht nehmen und versenkte das Leder erneut im Tor des SV Bachum/Bergheim zum 2:0. Anschließend spielte der TuS Bruchhausen knapp 10 Minuten munter auf. Die TuS-Offensivabteilung hatte noch einige richtig gute Chancen das 3:0 zu erzielen. Gleich mehrfach tauchten die TuS-Stürmer in aussichtsreicher Position auf, verpassten es aber den Sack frühzeitig zu zumachen.

Bruchhausen fährt weiter auf der Siegerstraße.

Bruchhausen fährt weiter auf der Siegerstraße.

Anschließend sollte die fahrlässige Chancenverwertung des TuS 02 bestraft werden. Mit der ersten Chance im zweiten Durchgang kam der SV Bachum/Bergheim urplötzlich zum 1:2-Anschlusstreffer. Aus stark abseitsverdächtiger Position gelang es Marek Pfeil (66.) den Ball einzuschieben. Neben Marek Pfeil stand auch Marius Klocke in der Startelf des SV Bachum/Bergheim. Beide hatten im letzten Jahr mit der A-Jugend des TuS 02 den Kreismeistertitel errungen. Nach dem Anschlusstreffer der Hausherren entwickelte sich das Spiel zu einem echten Krimi. Die Gastgeber wurden von Minute zu Minute besser und kamen wie aus dem Nichts zurück in die Partie. Nur mit viel Erfahrung und Geschick schaffte es die TuS-Elf den Sieg über die Zeit zu bringen. Am Ende reichte es somit für einen 2:1-Auswärtssieg, der am Ende knapper ausfiel als es zwischenzeitlich ausgesehen hatte. Mit drei weiteren Punkten im Gepäck konnte die Hiag-Elf die Rückreise antreten.

Mit nun 33 Zählern auf dem Konto baut die TuS-Elf den Vorsprung auf den vierten Tabellenplatz weiter aus. Die Teams auf den Plätzen 4, 5 und 6 gingen jeweils ohne Punkt aus dem ersten Rückrundenspiel. Der Vorsprung beträgt nun schon fünf Punkte und mehr. Der TuS Bruchhausen rangiert nach wie vor punktleich mit dem Zweitplatzierten auf dem dritten Rang.

Aufstellung: Tuschmann – Mikolajczak, Knaup, Fischer, Hoffmann (Hakenesch)  – Pérez Gomes (Angenendt) , Weber (Westhoff) – Rodrigues Gomes, Müller, Linke – Oberreuther

Tore: 0:1 (32. FE) Müller, 0:2 (46.) Müller, 1:2 (66.) Pfeil