TuS-Damen trennen sich mit 3:3 von Bachum/Bergheim

Die Damen Mannschaft des TuS Bruchhausen hat den 2. Tabellenplatz in ihrer Liga verteidigt. Gegen den Tabellendritten SV Bachum/Bergheim reichte den TuS-Damen ein 3:3-Unentschieden, um vor dem Tabellenachbarn zu bleiben. Damit ist die TuS-Elf auch nach 4 Spielen noch ungeschlagen.

Fußballkrimi an der Hiag

14753479_1255777554463263_6054949462795316835_oAm frühen Sonntag morgen traf die Renk- Elf auf den SV Bachum/Bergheim. Die erste Halbzeit verlief schon äußerst spannend, da es gute Torchancen beiderseits gab. Larissa Vollmer schoss einen Freistoß von Celine Weber volley ins gegnerische Tor. Auch Bachum hatte gute Chancen, so kam es bei einer Ecke zum Getrubel und Bruchhausen schoss ein Eigentor zum 1:1. Es war ein sehr hektisches Spiel. Wenige Minuten später traf Anke Schäfers, wie auch schon im vorherigem Spiel, zu erneuten Führung. Kurz vor der Halbzeit verwandelte Weber einen Freistoß direkt ins linke Eck und erhöhte damit sogar auf 3:1. Auch Bachum kam nochmal zum Zug und verkürzte noch auf 3:2.

img_6403Nach der Halbzeit kamen die Bachumer stärker zurück. Durch einen Querpass der Gastgeber brauchte Bachum nur noch den Ball zum 3.3 einnetzen. Anschließend verlief die Partie nervenaufreibend weiter. Beide Mannschaften kamen zu guten Torchancen, wobei der SV Bachum/Bergheim überlegener war. So stand die letzten Minuten eine reine Zitterpartie für die Hiag -Elf an, was auch teilweise an dem Schiedsrichter lag, der sehr einseitig pfiff. Die größte Chance der Bachumer war in der 81. Minute, als der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt deutete. Müller kam zu spät an den Ball und traf die Gegenspielerin unglücklich. Christin Tillmann lenkte den Elfmeter mit Ihren Fingerspitzen an die Latte. Anschließend gab es kaum noch Chancen beiderseits, da beide Mannschaften den Ball nur noch aus Ihrem eigenen Strafraum pöhlten. Erleichternd ging die Partie für die Hiag-Elf mit einem 3:3 zu Ende.

Aufstellung: Tillmann – Müller, Schulte-Hobein(Möller), Schäfers D. – Gellert, Taubitz(Schäfers A.), Lillpopp, Weber, Hoffmann – Vollmer, Zaun(Hosfeld)

Tore: 1:0 (9.) Vollmer, 1:1 (14.) Schulte-Hobein(Eigentor), 2:1 (29.) Schäfers A., 3:1 (31.) Weber, 3:2 (43.) Gerths, 3:3 (57.) Müller

Als nächstes trifft die Elf von Trainer Ingo Renk am 26. Oktober im 19:30 Uhr auswärts auf die SG Stockum/Amecke/ Allendorf.