Unglückliche Niederlage in der 87. Minute in Herdringen

Im zweiten Saisonspiel musste die 1. Mannschaft des TuS Bruchhausen eine Niederlage einstecken. Beim SV Herdringen unterlag die TuS-Elf knapp mit 1:2. Der Gastgeber ging bereits nach 32 Sekunden mit 1:0 durch Omar Rabah (1.) in Führung. Per Foulelfmeter konnte TuS-Stürmer Kai Oberreuther (3.) wieder ausgleichen. In den Schlussminuten traf Herdrings Samir Aribi (87.) zum glücklichen Endstand.

Das Spiel beim SV Herdringen startete direkt rasend. Nur wenige Sekunden waren gespielt als SV-Stürmer Omar Rabah den Ball zum 1:0 für die Gastgeber einschieben konnte. Direkt nach dem Anstoß hatten die Gastgeber die TuS Hintermannschaft überrascht. Doch im gleichen Tempo ging es zum Gegenschlag. Zwei Minuten später setzte sich Stephen Hoffmann auf der rechten Seite durch und drang mit dem Ball in den Strafraum ein. Der etwas ungeschickte Abwehrspieler des SV Herdringen brachte Hoffmann anschließend im Strafraum zu Fall, folgerichtig entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Den fälligen Elfmeter verwandelte TuS-Neuzugang Kai Oberreuther (3.) sicher zum 1:1. So stand es bereits nach nur drei Spielminuten bereits 1:1.

Nach einer turbulenten Anfangsphase dauerte es einige Zeit bis sich beide Mannschaften Torchancen erspielten. Im ersten Durchgang konnte sich der TuS Bruchhausen mehr Ballbesitz als die Gastgeber erarbeiten. Die beste Torchance hatte der TuS 02 in der 35. Spielminute als Stürmer Fabian Petermann die Hereingabe von Stephen Hoffmann nur um Zentimeter verpasste. Der SV Herdringen blieb allerdings ebenfalls stets gefährlich. Insgesamt sahen die Zuschauer ein gutes und vor allem schnelles Spiel in Herdringen.

IMG_6550Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste aus Bruchhausen zunächst besser aus der Kabine und erarbeitete sich die klaren Torchancen. Die beste Möglichkeit hatte TuS-Stürmer Tim Ballauf der aus 12 Metern halb linker Position knapp am Tor vorbei schoss. In dieser Phase hatte der TuS Bruchhausen Pech nicht selbst in Führung zu gehen. In der Schlussviertelstunde wurde der Gastgeber dann wieder besser. Als sich die Gäste schon mit einem Unentschieden angefreundet hatten, passierte es doch noch. Nach einem langen Einwurf auf Strafraum Höhe, konnte SV-Spieler Samir Aribi den Ball fast unbedrängt zum 2:1 für den SV Herdringen einköpfen. Die Schlussoffensive des TuS Bruchhausen konnte den Rückstand bis zum Abpfiff nicht mehr egalisieren. An diesem Spieltag war der SV Herdringen der glücklichere Sieger, denn auch der TuS 02 hätte hier gewinnen können, ein Unentschieden wäre dem Spielverlauf nach allerdings deutlich gerechter gewesen. Trotzdem war es von beiden Seiten stark geführtes Duell, in dem der Schiedsrichter mit insgesamt acht gelben Karten ordentlich zu tun hatte.

Für die Mannschaft von der Hiag geht es bereits am Mittwoch im Kreispokal weiter, ehe dann schon am Samstag der SV Bachum/Bergheim in der Kreisliga A wartet.

Aufstellung:
Lüneburg – Walter, Hakenesch, Hoffmann – Weber (Kurt), Schacht, Knaup (Pérez Gomes), Linke – Oberreuther – Ballauf, Petermann (Röttger)