16. Fußball Feriencamp verschiebt sich

Zwar wurden die ersten Lockerungen getroffen, doch die Corona-Pandemie hat noch immer Auswirkungen auf unser alltägliches Leben. Da aktuell niemand absehen kann, wie lange diese Situation noch andauert, hat nun das Orgateam um Jörg Niemeyer entschieden, dass die 16. Auflage des Fußball Feriencamp in diesem Sommer nicht stattfindet. “Auf Grund der unsicheren Situation können wir aktuell kein Fußball Feriencamp planen. Unter den aktuellen Umständen können wir keinen geregelten Ablauf für rund 50 Kinder sicherstellen”, so Jörg Niemeyer. Zudem müssten bereits jetzt schon Anmeldungen und entsprechende Bestellungen für Trikots, Bälle und Essen gemacht werden. Und das zu einem Zeitpunkt, wo niemand weiß, wie es sich weiterentwickelt. “Wir haben lang und breit besprochen was wir machen und wie lange wir warten können. Aber aktuell ist die Unsicherheit und die entsprechende Verantwortung für so viele Kinder und auch Eltern zu groß”, ergänzt Jugendleiter Ingo Renk.

Mini-Camp im Herbst?

“Es ist natürlich schade für die Kinder, die sich schon lange auf das Fußball Feriencamp gefreut haben. Dennoch ist diese Absage für den Sommer und den aktuellen Umständen alternativlos”, so Renk weiter. “Es wird aber vorsichtig an einer Ersatzlösung für die Herbstferien geplant”, berichtet Orga-Chef Niemeyer. Das hängt aber natürlich von der weiteren Corona Entwicklung ab. Zudem muss das Orgateam auch Zeit haben, um eventuell eine kleinere Version der Fußball Feriencamps 2020 zu planen und durchzuführen.