Hiag-Elf feiert vierten Sieg in Folge!

Die 1. Mannschaft des TuS Bruchhausen fuhr in Gierskämpen bereits den sechsen Sieg in der Saison ein. Es war zugleich der vierte Sieg nacheinander für die Elf von der Hiag. Mit insgesamt 20 Punkten aus 11 Spielen steht das Team von Freddy Quebbemann weiterhin auf dem vierten Platz der Kreisliga-A.

Das Team von der Hiag fand gut ins Spiel und war vor allem in der Anfangsviertelstunde das bessere Team. Die beste Chance markierte Mittelfeldspieler Mehmet Kurt mit einer tollen Volleyabnahme aus 16 Metern. Nach einer Ecke wurde der Ball von den Gastgebern nur kurz geklärt, der anschließende Schuss von Kurt konnte ein Gierskämpener Abwehrspieler in letzter Sekunde auf der Linie per Kopf klären. Anschließend wurde das Team des FC BW Gierskämpen besser, doch eine Torchance spielen sie sich im ersten Durchgang nicht heraus. Auf der Gegenseite bekam TuS Stürmer Phil Röttger den Ball und drang mit diesem in den Strafraum ein. Stoppen konnte in die Abwehr der Gastgeber nur noch per Foul. Den folgenden Foulelfmeter verwandelte Rainer Müller eiskalt zum verdienten 1:0 für den TuS Bruchhausen. Mit dem Pausenpfiff hatte Sebastian Schacht nach einer tollen Einzelleistung sogar noch die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen. Sein Schuss ging knapp neben das Tor.

IMG_0492 (1280x854)

Nur 11 Gegentore in 11 Spielen und 6 Spiele zu Null, das ist die Topbilanz der TuS Abwehr in dieser Saison.

Nach der Halbzeitpause kam die Mannschaft des FC BW Gierskämpen deutlich stärker aus der Kabine. In den folgenden 45 Minuten sollten die Gastgeber nahezu 90 % Ballbesitz in ihren Reihen verzeichnen. Trotzdem spielten sich die kriselnden Gierskämpener nicht eine nennenswerte Torchance heraus. Ihre Torschüsse landeten zumeist neben oder über dem TuS Tor, den Rest entschärfe der sichere TuS Torwart Niklas Meßler. Wiederum konnte die Hiag-Elf die besseren Torchancen für sich beanspruchen. Nach dem der ansonsten sichere Schiedsrichter Marcel Linke´s Tor wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannte, hatte Heiko Bode im eins gegen eins mit dem Torwarte die beste Torchance. Doch der Gierskämpener Schlussmann blieb diesmal der Sieger.

Nach erwähnenswert ist das Defensivspeziallist Christopher Hahne nach drei Monatiger Verletzungspause sein erfolgreiches Comeback feierte. Nach der dreiminütigen Nachspielzeit beendete der Schiedsrichter dann die Partie. Es war bereits das sechste Spiel in dieser Saison in dem die Mannschaft von Freddy Quebbemann ohne Gegentor bleibt. Ein wichtiger Grundstein für die bisher eingefahrenen Punkte. Am kommenden Sonntag ist dann die Reserve des TuS Sundern zu Gast an der Hiag.