HIAG-Elf sorgt für Überraschung bei Stadtmeisterschaft

Die 1. Mannschaft des TuS Bruchhausen hat bei der 43. Arnsberger Stadtmeisterschaft für eine kleine Überraschung gesorgt. Das Team von Trainer Benedikt Brune sicherte sich in der Vorrunde ein Endrundenticket und ließ dort auch A-Ligist TuS Rumbeck hinter sich.

Auf Rang der Vorrunden Gruppe B zwei lief überraschend der TuS Bruchhausen ein, der sich damit ebenfalls für die Endrunde der 43. Arnsberger Hallenstadtmeisterschaft qualifizierte. Marcel Linke gelang im ersten Spiel gegen Türkiyemspor Neheim-Hüsten sogar der schönste Turniertreffer, als er mit einem sehenswerten Seitfallzieher das 1:0 für seine Farben besorgte, welches im Anschluss noch in einen 7:1-Erfolg verwandelt wurde. Den einzigen Dämpfer bei der Stadtmeisterschaft kassierte der TuS allerdings bei der 0:2-Niederlage gegen A-Ligist SV Arnsberg 09, verlor dadurch aber nicht den Kopf und korrigierte den Patzer durch einen überraschenden 3:2-Erfolg gegen den Bezirksligist TuS Voßwinkel. Mit einem Sieg im letzten Spiel hätte der TuS 02 diese schwierige Vorrundengruppe sogar als Sieger verlassen könne. Immerhin knöpfte die HIAG-Elf dem SV Bachum/Bergheim ein 1:1-Unentschieden ab und löste damit als Zweiter endgültig das Ticket für die Endrunde.

In der Endrundrunde erwischte der TuS Bruchhausen die Hammergruppe mit Westfalenligist Neheim und Landesligist Hüsten. Zudem stand man A-Liga Spitzenreiter TuS Rumbeck gegenüber. Im ersten Spiel gegen den SV Hüsten 09 schlug sich die TuS-Elf wacker, unterlag am Ende aber mit 5:1. Im zweiten Endrundenspiel leistete das Team von Trainer Brunde dem SC Neheim erheblich Gegenwehr, doch der Westfalenligist spielte seine Klasse aus und gewann 3:1. Anschließend hatte man keine Chance mehr auf den Halbfinaleinzug. Im letzten Spiel gegen TuS Rumbeck sprang ein 1:1 heraus. Auf Grund der deutlich besseren Tordifferenz landete der TuS Bruchhausen auf dem dritten Rang vor dem TuS Rumbeck.

Insgesamt kann sich die Mannschaft des TuS Bruchhausen über eine gute Stadtmeisterschaft freuen. Nach dem zweimaligen Vorrundenaus in den Vorjahren, kämpfte und kombinierte sich die HIAG-Elf in die Endrunde. Die schönen Tore und die leidenschaftlich geführten Zweikämpfe belohnten die Zuschauer mit viel Applaus. Ein gelungener Jahresabschluss 2019 für den TuS Bruchhausen.