Hiag-Elf springt in der A-Liga auf Platz 4

Der TuS Bruchhausen steht nach dem dritten Sieg in Folge auf dem vierten Tabellenplatz der Kreisliga-A und bleibt an der Hiag weiterhin ungeschlagen.

Im Spiel gegen den SV Affeln begann das Team von Trainer Freddy Quebbemann stark. Früh im Spiel spielte sich das ersatzgeschwächte Team einige Torchancen heraus. Die beste Torchance in der Anfangsphase hatte TuS Mittelfeldspieler Mehmet Kurt, doch der Gäste Keeper konnte seinen Schuss entschärfen. Nach 23 Minuten machte es Stürmer Grazian Schwoch besser. Die Hereingabe von Tobias Walter gelangte über Umwege zu Schwoch, welche dieser eiskalt zum 1:0 für den TuS Bruchhausen einschob. Auch danach bestimmt die Elf von der Hiag das Spiel, der SV Affeln kam in der ersten Halbzeit zu keiner einzigen Torchance. Kurz vor der Pause landete dann der Ball durch Marcel Linke knapp neben dem Pfosten, anschließend ging es mit der 1:0 Führung in die Kabinen.

Nachdem Seitenwechsel wurden die Gäste aus Affeln besser, eine Torchance erspielten sie sich allerdings weiterhin nicht. In der 61. Spielminute war es schließlich der zur Pause eingewechselte André Nolte der die Hausherren zum 2:0 brachte. Der Spieler der 3. Mannschaft hilf in der personellen Notlage aus und köpfte den Ball mustergültig  ein. Die Entscheidung um den Spielausgang sollte allerdings noch nicht gefallen sein. Zehn Minuten später, quasi mit der ersten Torchance im gesamten Spiel glich der SV Affeln durch ihren Spielertrainer das Spiel aus.

Nur auf Grund des knappen Spielstandes mussten die TuS Anhänger noch bis zum Ende zittern. Bis zum Spielende stoppte der Schiedsrichter die TuS-Offensive  das ein oder andre mal durch seinen Abseitspfiff. In der Nachspielzeit machte dann Linksaußen Heiko Bode den Sack zu. Sein Torschuss landete unhaltbar im Netz des SV Affeln zum 3:1. Der dritte Heimsieg in Folge ist damit perfekt. Mit 12:1 Toren und 9 Punkte ist die Bilanz des Teams von Freddy Quebbemann aus den letzten drei Meisterschaftsspielen hervorragend.