Tschüss Asche – 3er Heimspieltag zum Saisonabschluss

Die Fußballer des TuS Bruchhausen nehmen am Sonntag endlich Abschied vom Asche-Platz an der Hiag. In 1976 wurde der damals neue Sportplatz eingeweiht, am 1. Juni 2014 wird er verabschiedet. Am letzten Saisonspieltag treten nochmal alle drei Senioren Mannschaften an der Hiag an.

Nach den Meisterschaftsspielen steht dann der traditionelle  Saisonabschluss am Sportheim auf dem Programm. Den ganzen Tag über gibt es Getränke und Grillwürstchen zum Preis von einem Euro. In diesem Jahr könnte noch ausgiebiger gefeiert werden denn bereits am Montag startet der Sportplatzumbau.

Die 1. Mannschaft des TuS 02 trifft um 15.00 Uhr auf den Tabellendritten SV Herdringen. Die Mannschaft von TuS-Trainer Freddy Quebbemann hat eine gute Saison gespielt. Vor allem die vielen Ausfälle über die ganze Spielzeit hinweg hat die Hag-Elf stark gemeistert. Bis zum heutigen Tag holte man 43 Punkte. Es ist bereits einen Spieltag vor Schluss das beste Saisonergebnis in der Kreisliga A seit der Saison 2005|06, damals wurde die TuS-Elf dritter.  Im Hinspiel gegen den SV Herdringen trennte man sich nach einer 1:0 Führung durch Heiko Bode noch mit 1:1 Unentschieden.

Den Start am Sonntag leitet allerdings die 3. Mannschaft des TuS Bruchhausen ein. Die Mannschaft von Team-Chef Patrick Widlitzki trifft im Derby auf den SV Hüsten 09 III. Für die Grün-Weißen geht es noch um Etwas, der aktuell Tabellenzweite der Kreisliga D1 könnte noch über den Relegationsplatz in die Kreisliga-C aufsteigen. Hierfür müssten die 09er das Spiel gewinnen und den zweiten Platz sichern. Mit einem Sieg im Derby könnte die TuS Elf noch auf den sechsten Platz vorrücken, ansonsten beendet man die Saison mit 20 Punkten aus 17 Spielen auf dem siebten Platz.

Das allerletzte Spiel auf der Asche an der Hiag trägt die TuS 02 Reserve am Sonntag aus. In dem Spiel geht es für beide Mannschaften nur noch um wenig. Der Gegner, SuS Langscheid/Enkhausen III ist bereits sicher Aufgestiegen und kann sich in der Tabelle nicht mehr verbessern oder verschlechtern. Auch unsere Reserve hat den Klassenerhalt bereits gesichert, könnte aber sowohl in der Tabelle ein paar Plätze klettern, aber auch noch etwas fallen.