Vollgas wie die Profis

Das Pilotprojekt der neuen mobilen BVB-Torwartschule war ein voller Erfolg. Alle Torhüter der TuS-Jugend kamen in den Genuss von 3 Tagen “Vollgas Training” wie die Profis. Grundlagen der Torwartfähigkeiten, aber auch das “Mitspielen” als Torhüter wurde geschult.

Professionelles TW-Training wie im Leistungszentrum

IMG_8687

Rüdiger Kos, BVB-Torwarttrainer aus Arnsberg

Insgesamt bekamen 16 Torhüter die Möglichkeit, Absteis des eigenen Trainings, endlich mal gezielt als Torwart trainiert zu werden. Jeweils eine Stunde an 3 Tagen flogen den jungen Torhütern die Bälle um die Ohren. Rüdiger Kos, BVB-Torwarttrainer aus Arnsberg, beschäftigte die Jungs, sowie Alina van Mechelen als einzigste Torfrau, intensiv mit richtigen Abwehrtechniken, Koordination aber auch das richtige “Mitspielen” als Torwart. So lernten schon die kleinsten Schnapper spielerisch den Ball richtig zu fangen und ab zuwehren. Die Koordinationsleiter für die richtige Beinarbeit durfte natürlich auch nicht fehlen. In unterschiedlichen Wettbewerben gegeneinander, wurde das vorher erlernte dann in realen Situationen angewandt. Beim Life-Kinetik Training war dann Köpfchen gefragt. Bei unterschiedlichen Aufgaben, wie Zahlen-Faben Kombinationen, kamen die Torleute mächtig ins schwitzen.

20150930_164127Torwarttraining kann so einfach sein. Rüdiger Kos zeigte mit kurzem Aufbau, wenig Platz und einfachen Anweisungen, wie schnell man doch als Torwart gefordert wird. Dabei kann auch ganz genau auf die richtige Technik geachtet werden. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und waren hinterher Stolz die Teilnehmer Urkunde in den Händen halten zu dürfen.

Wir bedanken uns bei Rüder Kos und dem BVB für diese tolle Chance und freuen uns bereist jetzt die Zusammenarbeit eventuell im nächsten Jahr schon weiter aus zubauen.

Hier geht es zum Bericht vom BVB!